Jugend MTU (U11/E2-Junioren): Spielbericht der Begegnung Spvgg. Hochheim – Viktoria Kelsterbach.

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

 

U11/E2: SpVgg Hochheim E2/1 - Viktoria Kelsterbach 2:2 (0:2)

Durch eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung wurde die E2-Jugend der Viktoria Kelsterbach bei ihrem Gastspiel in Hochheim um den Erfolg gebracht. Beim Stand von 2:1 für die Viktoria wertete der Schiedsrichter in der letzten Spielminute eine faire Grätsche von Luca Horst als Foulspiel und entschied auf Strafstoß. Der bis dahin stark aufspielende Keeper Tristan Kieweg hatte keine Chance gegen den präzise getretenen Schuss, und so verließen maßlos enttäuschte Kelsterbacher Kicker den Platz mit einem Unentschieden, das sich wie eine Niederlage anfühlte.

Bis dahin sahen die Zuschauer eine ausgeglichene und spannende Partie. Es dauerte bis zur achten Minute, ehe Kelsterbach durch Luca Horst zum ersten Torschuss kam. Kurz darauf vereitelte Tristan Kieweg im Kelsterbacher Tor durch mutiges Herauslaufen die Hochheimer Führung. Beide Mannschaften erspielten sich weitere Möglichkeiten. Kleinen Vorteilen Hochheims setzte vor allem Kelsterbachs Hintermannschaft großen kämpferischen Einsatz entgegen. In der 19. Minute klappte es dann auch in der Offensive. Ein Zuspiel von Luca Horst verwertete Mario Cosso aus kurzer Distanz mit einem platzierten Schuss zur Führung der Gäste. Nur eine Minute später eroberte Luca Horst den Ball im Mittelfeld und beendete seinen Sololauf über das halbe Feld zum 2:0 aus Kelsterbacher Sicht.

Hochheim zeigte sich keineswegs geschockt und sorgte immer wieder für Gefahr im Strafraum der Viktoria. Retteten in der 24. Minute Sebastian Mantik und Tristan Kieweg mit vereinten Kräften noch in höchster Not, wusste man in der letzten Minute der ersten Halbzeit einem schnell vorgetragenen Konter des Gastgebers nichts entgegenzusetzen und musste den Anschlusstreffer hinnehmen.

Auch in der zweiten Spielhälfte begegneten sich beide Mannschaften weitestgehend auf Augenhöhe. Schöne Spielzüge oder gelungene Einzelaktionen gab es auf beiden Seiten, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Die größten Chancen hatte wieder einmal Luca Horst, der zweimal in aussichtsreicher Position knapp das Gehäuse verfehlte. Auch der rechte Außenverteidiger Sebastian Mantik schaltete sich immer mehr in die Offensive ein und brachte mit klugem Zuspiel Mario Cosso in der 43. Minute in gute Position, dessen Abschluss konnte aber zur Ecke geklärt werden. In der 45. Minute scheiterte Sebastian Mantik mit einem Schuss aus dem Hinterhalt an der Latte.

In den letzten fünf Minuten startete Hochheim zur Schlussoffensive. So brannte es in der 46. Minute lichterloh im Strafraum der Viktoria, die knappe Führung konnte aber bewahrt werden. Im Gegenzug wurde Luca Horst durch ein böses Foul am Konter gehindert. Den fälligen Freistoß verteidigte Hochheim nicht konsequent genug und brachte so Arda Cicek in gute Schussposition, der aber das Tor knapp verfehlte.

Die Viktoria warf sich in den letzten Spielminuten unermüdlich in das Aufbäumen der Gastgeber und kämpfte aufopferungsvoll um jeden Ball. Wie beschrieben wurde diese tolle Leistung allerdings nicht mit drei Punkten belohnt. Die Trainer Alexander Niedermann und Dominique Groß können aber trotzdem stolz auf ihre Kicker sein und optimistisch den nächsten Spielen entgegen sehen.

Es spielten: Tristan Kieweg, Luca Horst, Sebastian Mantik, Leonie Falter, Julien Lauck, Dimitrios Megarisiotis, Hovhannes Shavaghikian, Hasan Basri Caprak, Max Eckerl, Mario Cosso und Arda Cicek

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)