Jugend MTK (U11-Kreisklasse, Gr. 4): Spielbericht der Begegnung Viktoria Kelsterbach – SG DJK Hattersheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U11: Viktoria Kelsterbach - SG DJK Hattersheim E2/1   5:6 (2:2)

Gegen eine munter aufspielende SG DJK Hattersheim musste die E2-Jugend der Viktoria Kelsterbach eine knappe 5:6-Niederlage hinnehmen. Von Anfang an versteckten die Gäste von der anderen Mainseite sich nicht. Durch kluge Kombinationen brachten sie die auf vielen Positionen umgestellte Viktoria in arge Bedrängnis.

So dauerte es nur bis zur sechsten Minute, ehe der Kelsterbacher Schlussmann Tobias Treutel zum ersten Mal hinter sich greifen musste.

Direkt nach dem Wiederanstoß hatten die Hausherren gleich zweimal die Chance zum Ausgleich, doch sowohl Sebastian Mantik als auch Ahmet Demiroglou scheiterten beim Abschluss. Hattersheim zeigte sich effektiver und erhöhte in der elften Minute auf 0:2. Vorausgegangen war ein Tumult im Kelsterbacher Strafraum, der trotz einer Parade von Tobias Treutel und einer Rettungstat von Leonie Falter, die den Ball kurz vor der Torlinie klären konnte, im zweiten Treffer der Gäste mündete.

Chancen der Viktoria blieben Mangelware. Dagegen zeigte Hattersheim weiterhin, wie leicht durch schnelles Kombinationsspiel ein Gegner in Schwierigkeiten gebracht werden kann. Glücklicherweise sprang dabei aber in der ersten Halbzeit nichts Zählbares mehr heraus. Ein Doppelschlag brachte Kelsterbach wieder ins Spiel. Francesco Manfredi Alza und Tristan Kieweg sorgten kurz vor der Pause (20. + 22. Min.) für den Ausgleich.

Leider konnte Kelsterbach den Schwung nicht mit in die zweite Spielhälfte nehmen. Direkt nach dem Anstoß ging Hattersheim erneut in Führung. Arda Cicek konnte in der 29. Minute nach feinem Zuspiel von Boris Djakovic  ausgleichen. Das  Spiel blieb kurzweilig mit Chancen auf beiden Seiten, wobei Hattersheim mehr Spielanteile hatte. Weitere Treffer in der 34. und 44. Minute zum 3:5 waren die Folge. In den letzten fünf Minuten startete die Viktoria zur Aufholjagd. Ein präzises Zuspiel von Ahmet Demiroglou verwertete Sebastian Mantik in der 47. Minute zum 4:5.

Nur eine Minute später verlängerte Tristan Kieweg einen Befreiungsschlag von Boris Djakovic per Kopf über den herausgelaufenen Torwart. Der mitgelaufene Sebastian Mantik musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Beide Mannschaften wollten sich mit den Unentschieden nicht zufrieden geben. Hattersheim fand in der letzten Spielminute die entscheidende Lücke in der Kelsterbacher Hintermannschaft und traf zum 5:6-Endstand.

Es spielten: Tobias Treutel, Tristan Kieweg, Sebastian Mantik, Leonie Falter, Boris Djakovic, Mario Cosso, Francesco Manfredi Alza, Bilal Moukhtari, Ahmet Dursun Demiroglou  und Arda Cicek

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)