Jugend MTK (U 9): Spielbericht der Begegnung 1. FC Eschborn – Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender Bericht von Viktoria Kelsterbach:

U9: FC Eschborn - Viktoria Kelsterbach 3:7 (1:3)

Spannender als es der Endstand von 7:3 für Kelsterbach ahnen lässt, entwickelte sich das Spiel der F1-Jugend der Viktoria Kelsterbach beim FC Eschborn. Der Gastgeber ging durch ein frühes Tor in der dritten Minute in Führung. Kurz darauf konnte Sebastian Mantik allerdings ausgleichen. Es entwickelte sich ein schnelles, ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Kelsterbach konnte seine Möglichkeiten besser nutzen und ging durch zwei Treffer von Luca Horst in Führung. Immer wieder gelang es den wendigen Eschborner Stürmern, gefährlich in den Kelsterbacher Strafraum einzudringen. Auf die starken Außenverteidiger Harun Onar und Arda Cicek war aber wie gewohnt Verlass. Sie kämpften aufopferungsvoll gegen die dribbelstarken Eschborner und störten deren Angriffe konsequent. Auch Ben Kaminski im Tor leistete seinen Beitrag. Einem auf ihn zulaufenden Stürmer stellte er sich mutig entgegen und verkürzte so geschickt den Winkel, dass der Schuss des Gegners nur den Pfosten traf. Trotz eines Zwei-Tore-Vorsprungs blieb das Spiel spannend. Eine schöne Hereingabe von Luca Horst hämmerte Sebastian Mantik in der 24. Minute volley in die Maschen. Eschborns Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem Arda Cicek noch auf der Linie klären konnte, zappelte der Ball kurz danach trotzdem im Netz. Nach Einwurf von Luca Horst erhöhte Tristan Kieweg in der 31. Minute auf 2:5.

Ähnlich wie der vorige Gegentreffer fiel auch das 3:5 wieder aus einem Getümmel heraus, nachdem es der Viktoria nicht gelungen war, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. In der 37. Minute startete Sebastian Mantik einen Sololauf an der Mittellinie, den er mit seinem dritten Treffer des Tages abschloss. Den Schlusspunkt setze Luca Horst, der in der letzten Spielminute zum 3:7 einschoss. Kuriose Notiz am Rande: auch das Hinspiel hatte die Viktoria mit 7:3 gewonnen.

Es spielten: Ben Kaminski, Harun Onar, Arda Cicek, Tristan Kieweg, Sebastian Mantik, Ahmed Demiroglou, Anatolij Rapp und Luca Horst

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)