Jugend MTK (U 7): Spielbericht der Begegnung Viktoria Kelsterbach – SFD Schwanheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U7: Viktoria Kelsterbach - SFD Schwanheim 13:0 (7:0)

Von Beginn an machten die Kelsterbacher Druck und gingen auch gleich in der dritten Minute mit einem schönen Pass von Ilay Soytürk auf Ahmet Tamer mit 1:0 in Führung. Direkt nach dem neuerlichen Anstoß nahm sich Maximilian Preisendörfer den Ball und schoss ihn aus zwanzig Metern platziert aufs Tor. Der Schwanheimer Torwart konnte in dieser Szene noch einen weiteren Treffer verhindern. Nur zwei Minuten später legte Ahmet den Ball auf Ilay vor und dieser vollstreckte souverän zum 2:0. Noch in der selben Minute konnte Ilay, diesmal von Max Pfister in Szene gesetzt, schon den nächsten Treffer erzielen. Nasir Bosehmad, der sonst eher in der Abwehr oder im Tor zu finden ist, freute sich kurz darauf riesig über das 4:0, danach dauerte es immerhin fünf Minuten bis Ilay Soytürk den Torreigen zum 5:0 fortsetzen konnte.  Max Pfister, der sich immer mehr als Führungsspieler etabliert, legte das 6:0 nach. Kurz darauf kam es zu der wohl einzigen richtigen Torchance der Gäste. Nach einem hohen Schuss auf das Tor der Viktorianer sah es fast nach einem Tor für Schwanheim aus, aber Lukas Börner war mit den Fingerspitzen noch dran und konnte somit den Ball an die Latte lenken und diesen dann sicher festhalten. Auch das Tor zum Halbzeitstand von 7:0 ging, nach präzisem Zuspiel durch Mouad Boudrahim, auf das Konto von Ilay. Nun konnten die Gäste aus Schwanheim erst einmal verschnaufen.

In der zweiten Halbzeit machte Ilay Soytürk dort weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte und erhöhte auf 8:0. Auch Nasir legt mit einem zweiten Treffer zum 9:0 nach. Younes Kaddouri belohnte sich nach harter Arbeit endlich mit dem 10:0. Auch das 11:0 ging auf Younes' Konto, was die Trainer sehr freute, da er immer viel für die Mannschaft arbeitet und sich nun auch mal dafür belohnen konnte. Das 12:0 konnte dann wieder Ahmet Tamer verbuchen. Maximilian Preisendörfer hatte leider an diesem Tag kein Glück und scheiterte mehrmals am Schwanheimer Torwart. Das letzte und womöglich schönsten Tor des Tages erzielte Carl Wiegand aus siebzehn Metern, indem er einfach mal feste aufs Tor schoss und sich der Ball kurz darauf in der rechten unteren Ecke des gegnerischen Tores wieder fand. Der Schlussstand von 13:0 stellte zugleich den höchsten Saisonsieg der jungen Mannschaft dar.

Es spielten: Lukas Börner, Ilay Soytürk (5), Maximilian Preisendörfer, Ahmet Tamer (2), Carl Wiegand (1), Younes Kaddouri (2), Mouad Boudrahim, Nasir Bosehmad (2), Fayssal El Ouafi und Max Pfister (1)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)