Jugend MTK (U11): Spielbericht der Paarung VfB Unterliederbach – Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U11/E2:

VfB Unterliederbach E2/1 - Viktoria Kelsterbach 4:5 (2:3)

Am sonnigen Mittwochabend trat die E2-Jugend der Viktoria Kelsterbach zum Punktspiel beim VfB Unterliederbach an. Der Gastgeber begann erwartet stark und erspielte sich in den ersten zwei Minuten bereits zwei Eckbälle, die die aufmerksame Viktoria-Abwehr aber konzentriert verteidigte. In der dritten Minute ließ Luca Horst zum ersten Mal an diesem Abend sein Können aufblitzen. Nach einem langen Sololauf scheiterte er aber am Unterliederbacher Schlussmann. Nun waren es aber wieder die Hausherren, die spielbestimmend waren und die Kelsterbacher Hintermannschaft immer wieder forderten. In der neunten Minute verursachte der Kelsterbacher Torwart Tristan Kieweg durch einen etwas zu konsequenten Abwehrversuch einen Strafstoß, den der gegnerische Keeper sicher verwandelte. Fünf Minuten später erhöhte Unterliederbach auf 2:0. Kelsterbach blieb aber weiter im Spiel. Vor allem Luca Horst trieb das Spiel aus der eigenen Abwehr immer wieder nach vorne an und sorgte mit seinen Tempodribblings für viel Unruhe in der Unterliederbacher Spielhälfte. Schon in der 18. Minute wurde seine Mühe belohnt, als er aus halbrechter Position dem Torwart keine Chance ließ. Nur zwei Minuten später gelang Luca nach einem seiner unwiderstehlichen Solos der Ausgleich, um dann in der 23. Minute, ebenfalls nach schöner Einzelleistung, mit einem lupenreinen Hattrick zur 3:2-Führung einzuschießen. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch eine Schrecksekunde vor dem Kelsterbacher Tor, nachdem Tristan Kieweg einen strammen Schuss aus spitzem Winkel nur abklatschen und Sebastian Mantik in höchster Not den Ball knapp vor der Linie über das Tor bugsieren konnte.

In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Luca Horst erkämpfte sich in der 34. Minute im Mittelfeld den Ball, ließ weder den Gegenspielern noch dem Torwart eine Chance und baute die Kelsterbacher Führung auf 4:2 aus. Auf der Gegenseite hatte die Viktoria in der 38. Minute großes Glück, als ein gegnerischer Stürmer völlig unbedrängt vor dem Tor daneben schoss. Mit dem nächsten Spielzug allerdings verkürzte Unterliederbach durch einen schönen Heber auf 3:4. Von Kelsterbach war in dieser Spielphase nicht mehr viel zu sehen. Die Spieler konzentrierten sich hauptsächlich darauf, den knappen Vorsprung zu halten. Unterliederbach wiederum warf nochmal alles nach vorne und wurde in der 43. Minute nach einem schnellen  Angriff über rechts mit dem Ausgleich belohnt. In der 45. Minute startete Luca Horst erneut zu einem Sololauf, legte sich den Ball jedoch im Strafraum zu weit vor, so dass ihn Unterliederbachs Keeper eigentlich sicher hätte halten müssen. Allerdings rutschte ihm die Kugel unglücklich durch die Beine und trudelte langsam aber unaufhaltsam zur erneuten Kelsterbacher Führung ins Tor. In der Schlussphase kämpfte Unterliederbach unermüdlich um den Ausgleich und verlangte der Kelsterbacher Hintermannschaft, in der sich  Sebastian Mantik und Leonie Falter Bestnoten verdienten, alles ab. In der letzten Minute fischte Tristan Kieweg einen Distanzschuss aus dem rechten unteren Winkel und vereitelte so die letzte Chance der Gastgeber. Dank eines stark aufspielenden Luca Horst und einer guten Defensivleistung verließen die jungen Viktoria-Kicker den Platz mit einem knappen, aber verdienten 5:4-Sieg.

Es spielten: Tristan Kieweg, Hicham Moukhtari, Luca Horst, Sebastian Mantik, Leonie Falter, Julien Lauck, Dimitrios Megarisiotis, Zakaria Ouchan, Norick Wamb

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)