Jugend MTK (U11): Spielbericht der Begegnung FC Eddersheim – Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U11/E2: FC Eddersheim E2/1 - Viktoria Kelsterbach 9:7 (7:2)

Einen torreichen Start ins erste Saisonspiel 2015/16 erwischte die neuformierte E2-Jugend der Viktoria Kelsterbach. Zu Gast beim FC Eddersheim hatte zwar Boris Djakovic nach einer Ecke in der vierten Minute die erste nennenswerte Chance des Spiels, danach aber drehte der Gastgeber auf und traf innerhalb der nächsten sieben Minuten fünf Mal ins Schwarze. Die jungen Viktoria-Kicker, die nach den Ferien, bedingt durch Kerb und Altstadtfest, kaum trainiert hatten, waren in der Anfangsphase des Spiels fast immer einen Schritt zu langsam und unkonzentriert und ermöglichten so den furiosen Start Eddersheims. Langsam kam Kelsterbach besser ins Spiel und wusste auch den Spielfluss der gut aufgelegten Eddersheimer effektiver zu stören.

In der 13. Minute verpasste Prodromos Koutsoukis, prima in Szene gesetzt von Luca Horst, den Anschlusstreffer nur knapp, als er freistehend vor dem gegnerischen Torwart scheiterte. Den abgewehrte Ball drosch Hicham Moukhtari aus 20 Metern auf das Tor, fand aber ebenfalls im aufmerksamen Eddersheimer Keeper seinen Meister. Der Gastgeber baute in der 15. Minute seine Führung auf 6:0 aus. In der 16. Minute dribbelte sich Luca Horst durch die gegnerische Hintermannschaft und schoss unhaltbar zum Kelsterbacher Anschlusstreffer ein. Das Tor beflügelte die Gäste. Hochkarätige Chancen von Francesco Manfredi Alza und Mario Cosso folgten in den nächsten Minuten. Treffsicherer erwies sich aber Eddersheim und erhöhte in der 23. Minute auf  7:1.

Die letzten Minuten der ersten Halbzeit gehörten allerdings der Viktoria. In der 24. Minute traf Francesco Manfredi Alza per Freistoß aus 30 Metern den gegnerischen Kasten. Prodromos Koutsoukis und Luca Horst scheiterten bei weiteren Chancen jeweils am Pfosten, bevor der Schiedsrichter zur Pause pfiff.

In der Halbzeitpause fanden die Trainer Alex Niedermann und Dominique Groß die richtigen Worte. Die Viktoria kam hochmotiviert aufs Feld und begann eine beeindruckende Aufholjagd. Nach wildem Getümmel vor dem Eddersheimer Tor netzte Boris Djakovic in der 30. Minute unhaltbar zum 3:7 aus Kelsterbacher Sicht ein. Luca Horst per Strafstoß (35.) und Mario Cosso mit einem Abstauber (37.) brachten Kelsterbach  auf 5:7 heran. Einen weiteren Strafstoß in der 39. Minute konnte Luca Horst leider nicht verwerten, und so war es zwei Minuten später wieder der Gastgeber, der sein achtes Tor bejubeln durfte.

Mario Cosso verkürzte in der 44. Minute mit einem halbhohen Schuss exakt in den Winkel auf 6:8. Aufkommende Hoffnung auf einen eventuellen Punkterfolg machte aber ein weiterer Gegentreffer (46.) zunichte. Nur eine Minute später zeigte der Schiedsrichter nach einem Foul im Kelsterbacher Strafraum ein drittes Mal in dieser Partie auf den Strafstoßpunkt. Schwach getreten landete der Ball aber harmlos neben dem Tor. Den letzten Treffer des Spiels zum 7:9-Endstand zum erzielte Prodromos Koutsoukis in der 50. Minute nach präzisem Zuspiel von Mario Cosso.

Mit etwas mehr Engagement in der ersten Halbzeit und mehr Glück im Abschluss wäre an diesem Samstagmittag ein Punktgewinn oder gar ein Dreier möglich gewesen.

Es spielten: Tristan Kieweg (im Tor), Hicham Moukhtari, Luca Horst, Harun Onar, Prodromos Koutsoukis, Mario Cosso, Boris Djakovic, Francesco Manfredi Alza, Leonie Falter und Tobias Treutel

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)