Jugend MTK: Spielberichte von U 10, U 8 und U 7 von Viktoria Kelsterbach.

Mittelkreis erreichte folgende Spielberichte von Viktoria Kelsterbach:

U10: DJK Zeilsheim E2/2 - Viktoria Kelsterbach 2:9 (2:1)

Mit breiter Brust reiste die E2-Jugend der Viktoria Kelsterbach nach dem Kantersieg am vorigen Wochenende zum Auswärtsspiel nach Zeilsheim. Kelsterbach übernahm sofort die Initiative und setzte sich in der Hälfte des Gastgebers fest. Zeilsheim wusste sich jedoch zu wehren und störte den Spielaufbau effektiv. Die aufmerksamen und spritzigen Abwehrspieler ließen die Offensive der Viktoria schnell verzweifeln. Unzählige Eckbälle waren der Beweis für die drückende Überlegenheit Kelsterbachs. In der 19. Minute fiel endlich das erlösende Tor. Nach Zusammenspiel auf engstem Raum mit Ahmet Demiroglou passte Luca Horst uneigennützig auf Tristan Kieweg, der zur Kelsterbacher Führung traf. Die Hoffnung des Kelsterbacher Anhangs, der Knoten sei nun endlich geplatzt, wurde aber schnell wieder zunichte gemacht. Ein Doppelschlag kurz vor dem Halbzeitpfiff, jeweils nach langem Abschlag des Zeilsheimer Torhüters, stellte das Spielgeschehen auf den Kopf und ließ den Gastgeber mit einer 2:1-Führung in die Pause gehen.

Die Trainer Ralf Horst und Thomas Kaminski fanden in der Pause die richtigen Worte und schickten ihre Jungs mit neuer Motivation in die zweiten 25 Minuten.

Sofort spielte Kelsterbach wieder nach vorne. Die jungen Kicker wirkten konzentrierter und aufmerksamer und belohnten sich in der 27. Minute mit dem hochverdienten Ausgleich. Einen Schuss von Luca Horst konnte der gegnerische Torwart nicht festhalten und Tristan Kieweg versenkte den Ball aus spitzem Winkel in den Maschen.

Wieder sahen die Zuschauer ein Spiel auf ein Tor. Zeilsheim wurde fast vollständig in die eigene Hälfte gedrängt. Harun Onar gelang in der 32. Minute mit einem mutigen Distanzschuss die erneute Kelsterbacher Führung. Die Viktoria-Jungs wurden immer selbstbewusster und brachten mit sicherem Passspiel Zeilsheim mehr und mehr in Bedrängnis. Der Gastgeber wusste sich nur mit Befreiungsschlägen zu helfen. Für eigene Offensivbemühungen fehlten die Kraft und auch die Fähigkeiten.

Nicht so auf Kelsterbacher Seite: In der 34. Minute traf Prodromos Koutsoukis nach Zuspiel von Ahmet Demiroglou zum 2:4, ein Alleingang von Luca Horst nur eine Minute später brachte das 2:5. Wiederum Prodromos Koutsoukis (der offizielle Spielbericht notiert für dieses Tor Arda Cicek als Torschützen) erzielte in der 37. Minute nach schöner Vorarbeit von Luca Horst den nächsten Treffer.

Eine präzise Flanke von Tristan Kieweg erreichte in der 42. Minute Norick Wambach, der auf 2:7 erhöhte. Aus spitzem Winkel markierte Tristan Kieweg den achten Kelsterbacher Treffer, bevor er nur zwei Minuten später, umsichtig von Ahmet Demiroglou in Szene gesetzt, den 9:2-Sieg der Viktoria besiegelte.

Mit einem Lattenkracher von Luca Horst in der 50. Minute endete das äußerst unterhaltsame E-Jugendspiel, in dem Ben Kaminski im Tor einmal mehr eine wichtige Stütze der Mannschaft war.

Es spielten: Ben Kaminski, Arda Cicek, Harun Onar, Luis Bleser, Prodromos Koutsoukis, Ahmet Demiroglou, Tristan Kieweg, Luca Horst, Sebastian Mantik und Norick Wambach

U8: SG Kelkheim F2/2 - Viktoria Kelsterbach 1:5 (0:3)

Während der ersten zehn Spielminuten war bei den Gästen aus Kelsterbach noch ein wenig Sand im Getriebe. Die Kelkheimer hingegen waren von Anfang an gut aufgestellt. Erst in der elften Minute konnte der Kelsterbacher Max Pfister mit einem schönen Weitschuss den gegnerischen Torwart in Bedrängnis bringen, so dass Carl Wiegand den Abpraller direkt ausnutzte zur 0:1-Führung der Gäste. Auch beim 0:2 war es Carl Wiegand, der mit einer schönen Einzelaktion den Ball im Netz unterbrachte. Das 0:3 und somit den Halbzeitstand hämmerte Nasir Bosehmad unhaltbar ins Netz.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich ähnlich, gleich nach Wiederanpfiff konnte Maximilian Preisendörfer einen halbhohen Ball auf 16 Meter unhaltbar in den Winkel des gegnerischen Torhüters zum 0:4 für die Spieler vom Untermain verwandeln. Kelkheim kam zwar mit dem Treffer zum 1:4 noch einmal kurz ins Spiel zurück, allerdings setzte erneut Kelsterbach mit dem 1:5 durch Max Pfister den Schlusspunkt unter diese doch recht einseitige Partie.

Es spielten: Lukas Börner, Maximilian Preisendörfer (1), Ahmet Tamer, Younes Kaddouri, Nasir Bosehmad (1), Fayssal El Ouafi, Ayse Serefli, Carl Wiegand (2), Max Pfister (1), Efecan Bayram

U7: SG Kelkheim - Viktoria Kelsterbach 2:4 (1:1)

Mit derselben Begeisterung wie am vorigen Wochenende spielten die jüngsten Nachwuchskicker der Viktoria ihr erstes Auswärtsspiel bei strahlenden Sonnenschein und warmen Temperaturen. Gegen die Gastgeber von der SG Kelkheim waren alle Spieler hochmotiviert und so ging es direkt in ein spannendes und schnelles Spiel. Mit guten Paraden und einem starken Spiel zeigte der Kelsterbacher Torwart Constantin Preisendörfer, dass es heute für die Gastgeber schwierig werden würde, ihn zu überwinden.

Nach einem guten Start gerieten die Kelsterbacher allerdings zunehmend unter Druck. Die Kelkheimer hebelten während der ersten zehn Minuten mit tollem Passspiel die Kelsterbacher Verteidigung aus. Als logische Konsequenz fiel das 1:0 in der zwölften Minute durch einen gezielten Schuss unhaltbar unter die Kelsterbacher Latte.

Guter Teamgeist und viel Einsatz brachten dann, nach schönem Kombinationsspiel über mehrere Stationen im Mittelfeld (Niklas Hardt, Linus Friedrich, Jannik Kvocka und Kerem Usullu), den verdienten Ausgleich in der 15. Minute durch Ben Keller. Beide Mannschaften hatten gute Chancen doch gegen Ende der ersten Halbzeit wurde es für die Kelsterbacher zunehmend schwieriger. Der Halbzeitpfiff erlöste dann bei Mannschaften.

Die zweite Halbzeit begann aus Kelsterbacher Sicht unglücklich. Unmittelbar nach dem Anpfiff fielen die Kelsterbacher durch einen Volleyschuss erneut zurück. 2:1 hieß es in der 22. Minute. Mit einer guten Abwehrleistung durch Jannik Kvocka und der erneut tollen Leistung im Tor durch Constantin Preisendörfer gewannen die Kelsterbach wieder Mut und setzten nach. Ein aufregendes Spiel im Mittelfeld mit Chancen auf beiden Seiten war die Folge. Ein guter Pass von Niklas Hardt schickte dann Emir Alp Ayan los und das 2:2 fiel in der 34. Minute.

Beflügelt vom Ausgleich setzten die Kelsterbacher nach, ein schnelles Spiel und hohe Laufbereitschaft unterstrichen die Leistungen der gesamten Mannschaft. Die Treffer in der 36. + 38. Minute, jeweils beide durch Emir Alp Ayan, brachten den Endstand von 2:4.

Es spielten: Niklas Hardt, Emir Alp Ayan, Linus Friedrich, Yassin Bosehmad, Julian Geis, Jannik Kvocka, Umut Bayram, Fabrice Koch, Kerem Usullu, Ben Keller, Constantin Preisendörfer

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)