Jugend MTK: Dritter Spieltag der U 9 – Hallenrunde

Mittelkreis erreichte folgender Bericht der Viktoria Kelsterbach:

U9: Stark aufspielende Mannschaft begeistert Fans und Freunde

Mit einer ansprechenden Leistung startete die F1-Jugend der Viktoria Kelsterbach beim dritten Spieltag der Hallenrunde ins neue Jahr. Der erste Gegner des durchweg mit starken Mannschaften besetzten Spieltages hieß SG Bremthal. Die Viktoria ging durch ein frühes Tor durch Prodromos Koutsoukis in Führung. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit leichten Vorteilen für Kelsterbach. Die sicher stehende Abwehr sowie ein wachsamer Ben Kaminski im Tor waren in diesem Spiel nicht zu knacken.

Hochkarätige Chancen durch Ahmed Demiroglou und Luca Horst hätten leicht für einen höheren Sieg sorgen können, mit dem knappen 1:0-Sieg waren Mannschaft und Anhang nach der 15-minütigen Spielzeit aber auch hochzufrieden. Zu einem echten Krimi entwickelte sich die nächste Partie gegen die DJK Hattersheim. Außer einem tollen Solo von Tristan Kieweg, dessen Flanke Prodromos Koutsoukis nur knapp verpasste, war von der Viktoria in der ersten Hälfte des Spiels wenig zu sehen. Immer wieder kam Hattersheim dem Kelsterbacher Tor gefährlich nahe.

Um so überraschender fiel in der achten Minute der Führungstreffer durch ein Eigentor eines Hattersheimer Abwehrspielers nach einer hart getretenen Ecke von Ahmed Demiroglou. Nur eine Minute später erhöhte Luca Horst auf 2:0.

Der Gegner gab sich nicht auf und wurde in der elften Minute nach einem Abwehrfehler im Kelsterbacher Strafraum mit dem Anschlusstreffer belohnt. Wiederum nur eine Minute später fiel der Ausgleich. Beide Mannschaften wollten in diesem mitreißendem Spiel als Sieger vom Platz gehen und suchten so weiter ihr Glück in der Offensive.

In der 13. Minute gelang Luca Horst nach schönem Zuspiel von Prodromos Koutsoukis die erneute Führung für Kelsterbach. Hattersheim verstärkte nochmals den Druck nach vorne und erzielte in der 14. Minute den Ausgleich zum leistungsgerechten 3:3-Endstand, der von den Anhängern beider Teams frenetisch bejubelt wurde.

Nach diesem hitzigen aber immer fairen Duell war im darauf folgenden Spiel gegen den VfB Unterliederbach die Luft raus. Bereits nach einer Minute lagen die Viktorianer mit 0:1 zurück. Die Mannschaft bemühte sich um den Ausgleich und hatte in der sechsten Minute durch Harun Onar die größte Chance dazu. Sein strammer Schuss aus dem Hinterhalt landete aber leider nur am Pfosten.

In der neunten Minute nutzte Unterliederbach nach Einwurf für Kelsterbach eine kurze Unachtsamkeit des Gegners zum 2:0-Endstand.

Das letzte Spiel gegen den SV Kriftel 1 begann schwungvoll. Direkt nach dem Anstoß setzte der Gegner mit einem Pfostentreffer ein erstes Ausrufezeichen. In der zweiten Spielminute schoss Luca Horst nach schöner Einzelleistung zum 1:0 ein, während Kriftel ein Missverständnis in der Kelsterbacher Abwehr in der dritten Minute zum Ausgleich nutzte. Nun schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück, Kriftel zeigte sich jedoch beweglicher und blieb gefährlich. Nach einem herrlichen Alleingang eines Krifteler Stürmers in der achten Minute bekam Ben Kaminski den Ball erst knapp hinter der Linie zu fassen.

Kelsterbach gab das Spiel aber noch nicht verloren und suchte den Ausgleich. In der zehnten Minute belohnte Ahmed Demiroglou sich uns seine Mannschaft nach präziser Flanke von Prodromos Koutsoukis mit dem viel umjubelten Ausgleich, der zugleich auch den Endstand bedeutete.

Nach eher verhaltenen Auftritten an den beiden vorigen Spieltagen der Hallenrunde im November zeigte die Mannschaft heute ein ganz anderes Gesicht. Sie überzeugte durch eine gute Mischung aus Spielwitz und Einsatz, mit der sie sich und ihren Anhängern viel Spaß bereitet hat.

Es spielten: Ben Kaminski, Arda Cicek, Ahmed Demiroglou, Simon Frenzel, Harun Onar, Tristan Kieweg, Prodromos Koutsoukis und Luca Horst

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)