Jgend MTK (U 8): Spielbericht zum Kelsterbacher Duell -BSC gg. Viktoria-

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U8: BSC Kelsterbach - Viktoria Kelsterbach 4:6 (2:2)

In einem spannenden Derby zwischen dem BSC Kelsterbach und der Viktoria Kelsterbach, behielt letztere am Ende die Oberhand und konnte die Begegnung mit 6:4  (2:2) für sich entscheiden.

Bereits vor Anpfiff zeigte sich einmal mehr das freundschaftliche Verhältnis der Spieler  und Trainer beider Mannschaften. Dem BSC standen nur sechs Spieler zur Verfügung, doch zwei Spieler auf Seiten der Viktoria erklärten sich bereit, ausnahmsweise für die Gastgeber aufzulaufen.

Die „Gäste“ dominierten das Geschehen zu Beginn und Luca Wagemann erzielte schon nach zwei Minuten die Führung für die Viktoria. In der Folge kam der BSC etwas besser in die Partie und der eigentliche Viktorianer Boris Djakovic traf per Freistoß zum 1:1 Ausgleich (11.). Doch nur zwei Minuten später hatte Francesco Manfredi-Alza die passende Antwort und brachte die Viktoria erneut in Führung.

Auch in der Folge spielte die Mannschaft um Kapitän Mario Cosso weiter schönen Kombinationsfußball, vergaß dabei jedoch teilweise, auch das eigene Tor zu verteidigen. Konnten die beiden Viktoria-Verteidiger Leonie Falter und Zakaria Ouchan einige Male den erneuten Ausgleich verhindern, setzte sich schließlich Boris Djakovic auf dem rechten Flügel durch und lupfte den Ball über Torwart Tobias Treutel zum 2:2 ins Tor der Gäste (19.). Mit diesem Ergebnis ging es dann auch für beide Mannschaften in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich bei frühlingshaften Außentemperaturen ein offener Schlagabtausch. Wie schon in der ersten Hälfte ging die Viktoria in Führung, als Luca Wagemann das Leder nach 22 Minuten vor dem Tor auf Mario Cosso quer legte und dieser nur noch einschieben musste. Dieses Mal gelang es der Viktoria, die Führung nur drei Minuten später auf 4:2 auszubauen, als Luca Wagemann ein Missverständnis in der BSC-Defensive ausnutzte.

Wer gedacht hatte, der BSC würde sich nun aufgeben, wurde eines Besseren belehrt. Nach 28 gespielten Minuten gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer zum 4:3 und erneut nur drei Minuten später gar der Ausgleich.

Beide Mannschaften spielten nun mutig nach vorne und Torwart Tobias Treutel konnte sich mehrere Male auszeichnen. Der mittlerweile im Sturm eingesetzte Zakaria Ouchan erzielte eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit den viel umjubelten Führungstreffer für die Viktoria. Kurz vor Abpfiff der Begegnung gelang Mario Cosso nach starker Einzelleistung sein zweiter Treffer am heutigen Tage zum 6:4-Endstand.

Nach dem Ende der Partie zeigte sich das Trainerteam Falter-Ouchan-Niedermann sehr zufrieden und lobte neben der kämpferischen Leistung vor allem das Kombinationsspiel der Viktoria.

Es spielten: Tobias Treutel (TW), Leonie Falter, Zakaria Ouchan (1), Niklas Müller, Julian Lauck, Mert Mete, Mario Cosso (2), Francesco Manfredi-Alza (1), Luca Wagemann (2); für den BSC spielten: Boris Djakovic und Ali Kaan Alik.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)