Regionalliga Bayern: Viktorias Derby-Lust & Abbruzzeses schwarze Gedanken an das Hinspiel

„Wenn ich an die Heimniederlage gegen die Würzburger Kickers denke, tut es mir heute noch weh“, erinnert sich der Trainer von Viktoria Aschaffenburg Antonio Abbruzzese nur sehr ungern an die 0:3-Hinspiel-Niederlage in der Regionalliga Bayern zurück. Am kommenden Samstag brennt der 45-Jährige ebenso wie seine Mannschaft darauf diese Scharte auszumerzen. Wenn um 14 Uhr im Würzburger Stadion am Dallenberg das Unterfranken-Derby angepfiffen wird, kann der Coach der Viktoria aus dem Vollen schöpfen. „Wir haben alle Mann an Bord und spielen voll auf Sieg. In der Hinrunde haben wir eine bärenstarke zweite Halbzeit gespielt und am Ende unverdient 0:3 verloren. Daher sind meine Jungs auf Revanche aus“, gewährt Abbruzzese einen Einblick. Nach langer Verletzungspause kann Aschaffenburg erstmals auch wieder auf Marcello Fiorentini zurückgreifen. Der Mittelfeldspieler ist nach seinem Bänderriss wieder voll im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)