Regionalliga Bayern: Abwehrsorgen bei Viktoria Aschaffenburg – Markus Brüdigam und Murat Sejdovic fallen aus

Das Verletzungspech bleibt dem Aufsteiger in die Regionalliga Bayern SV Viktoria Aschaffenburg treu. Im Auswärtsspiel am Samstag um 14 Uhr beim VfL Frohnlach muss der SVA auch auf Markus Brüdigam verzichten. Der Innenverteidiger hat im Training einen Muskelfaserriss erlitten und fällt voraussichtlich drei Wochen aus. Auch sein Partner im Abwehrzentrum Murat Sejdovic kann in Frohnlach nicht spielen. Er ist nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Buchbach für ein Spiel gesperrt. Außerdem kann Trainer Antonio Abbruzzese Matthias Bienek, Daniel Cheron, Gianluca Asta und Horst Russ, die bereits länger das Lazarett füllen, beziehungsweise noch Trainingsrückstand haben, nicht einplanen. „Das ist natürlich ärgerlich, in dieser wichtigen Phase auf wichtige Spieler verzichten zu müssen. Nun sind andere gefragt, die alle mein vollstes Vertrauen genießen. In solchen Situationen macht sich die Breite unseres Kaders bezahlt“, kommentiert Abbruzzese die neuerlichen Verletzungssorgen. Trotzdem hofft er, beim Tabellen-Siebzehnten Frohnlach nicht ganz leer auszugehen: „Frohnlach ist eine sehr robuste, engagierte Mannschaft mit wenigen Schwächen. Chancen, etwas mit nach Hause nehmen zu können, wird es nur geben, wenn wir es schaffen wieder unser höchstes Leistungsvermögen abzurufen.“

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)