Kreisliga AB: Spitzenmannschaften mit Siegen – Kellerteams kommen nicht voran!

In der Kreisliga AB gab es gestern nur wenige Überraschungen. Die Spitzenmannschaften gewannen allesamt ihre Spiele: Der Tabellenführer TSV Pflaumheim gewann knapp mit 1:0 beim FC Unterafferbach und steht somit weiterhin mit 11 Zähler Vorsprung an der Spitze.

Der erste Verfolger des TSV bleiben weiterhin die Sportfreunde Sailauf, die mit einem klotzigen 6:1 Auswärtserfolg beim SV Germania Dettingen ein deutliches Ausrufezeichen setzten! Nächste Woche kommt es zum Gipfeltreffen - die Sportfreunde haben hier den TSV Pflaumheim zu Gast. Bei einem Sieg der Gäste kann schon eine kleine Vorentscheidung zur Meisterschaft fallen - gewinnen die Sportfreunde, können Sie den Abstand auf 8 Zähler verkleinern. Alle Fußballfans dürfen sich auf eine tolle Begegnung freuen!

Die Partie zwischen der DJK Hain und dem SV Mechenhard wurde kurzfristig abgesagt!

Der TSV Großheubach erfüllte beim 1:0 Auswärtssieg beim SV Großwallstadt seine Pflichtaufgabe und ist als Aufsteiger auf Platz 4 liegend sehr gut platziert. Beim SV Großwallstadt hingegen werden die Abstiegssorgen hingegen immer größer und man hat nun mittlerweile 6 Partien in Folge verloren. Wenn hier nicht bald die Wende eintritt, wird es sehr sehr schwer, den Abstieg auch in dieser Saison noch abwenden zu können.

Der BSC Schweinheim trennte sich im Stadtderby beim FC Kickers Gailbach mit 1:1. Der BSC kann mit diesem Ergebnis gut leben, steht man doch mit 27 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Für die abstiegsbedrohten Gailbacher war dieser Punkt sicherlich zu wenig - man muss zuhause das Ziel haben, die volle Punkteausbeute einzufahren, will man die Abstiegsränge bald verlassen. Der neue Spielertrainer Michael Czappla trug sich sogleich in die Torschützenliste ein.

Die DJK Aschaffenburg gewann sein Heimspiel gegen den FC Großwelzheim mit 3:2 und überholte diesen somit in der Tabelle. Auch für die Truppe von Trainer Marcus Goldhammer gilt das gleiche wie für den TSV Großheubach: Als Aufsteiger kann man mit den bisherigen Resultaten absolut zufrieden sein und der Klassenerhalt dürfte beim Halten der bisher gezeigten Leistungen auf jeden Fall möglich sein!

Eine überraschend hohe Heimschlappe musst der DJK-TSV Stadtprozelten gegen den VfR Großostheim hinnehmen. Mit 0:4 gingen die Hausherren gegen die Bachgauelf des neuen Trainers Klaus Hildenbeutel unter. Der VfR konnte so mit Stadtprozelten in der Tabelle gleich ziehen und man steht nun mit 25 Zählern drei Punkte vor dem Relegationsplatz.

Im Kellerduell Spvgg Wintersbach gegen den TSV Amorbach gab es ein 2:2 Remis, welches keinem der beiden Vereine entschlossen weiterhilft. Die Wintersbacher belegen weiterhin mit 15 Zählern den letzten, Amorbach mit 3 Punkten mehr den vorletzten Tabellenplatz. Will man noch realistische Chancen auf den Verbleib in der Kreisliga AB haben, müssen beide Teams sich in den kommenden Wochen mächtig "strecken" und vor allem in den Partien gegen direkte Konkurrenten aus dem Tabellenkeller Dreier einfahren!


Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)