Verbandsliga: Alexander Karrer lässt den VfB Unterliederbach gegen die SG Oberliederbach jubeln

In einer umkämpften Begegnung auf dem schwer bespielbaren Rasen, konnte der VfB Unterliederbach einen wichtigen 1:0 Sieg im Derby gegen den Tabellennachbarn, die SG Oberliederbach feiern. Alexander Karrer mit einem Geniestreich, war mit seinem Treffer der Matchwinner und der VfB konnte sich somit erfolgreich für die 1:2 Hinspielniederlage revanchieren.

Die knapp 150 anwesenden Zuschauer sahen von Beginn eine von intensiven Zweikämpfen geprägte Partie, bei der beide Mannschaften sich nur schwer Tormöglichkeiten erspielen konnten. Den Teams war der Respekt untereinander anzumerken und keiner wollte den ersten, womöglich schon entscheidenden Fehler begehen. Torgefahr entstand hauptsächlich nur durch Standardsituationen. Nach einer Viertelstunde sorgte Alexander Clark vom VfB für den ersten Schreckmoment, als er mit einem Rückpass auf den eigenen Torwart den Ball fast ins eigene Tor beförderte. Nach einer starken Kombination über William Anane und Sebastian Mader, der den Ball mit einem Querpass etwas zu fest reinspielte, sorgte der VfB für seine erste Offensivaktion. Der mitgelaufene Goran Dadic konnte den Ball nicht mehr erreichen und verpasste die mögliche Führung. Kurz vor der Pause hielt Torhüter Mike Wroblewski mit einer tollen Parade nach einem Kopfball von Zvonimir Pusic das Remis zur Pause fest.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie nicht erheblich besser, die Defensivreihen standen sicher und den Mannschaften fehlte die nötige Kreativität, um aus dem Spiel heraus für Torgefahr zu sorgen.Standardexperte Florian Müller hatte kurz nach der Pause aus 30m die erste Möglichkeit für die SGO im zweiten Durchgang. Sein Freistoss ins Torwarteck, konnte Torhüter Wroblewski aber sicher parieren. In der 75. Minute hatten die Gäste aus Oberliederbach, die bisher größte Chance im Spiel. Nach einem feinen Lupferpass von Thomas Schlierbach in den Rücken der VfB Abwehr, knallte Oliver Drexel den Ball über den VfB-Keeper an die Latte. Im Gegenzug verpasste Sebastian Mader aus ähnlicher Position den Ball im Tor unterzubringen. Gegen Ende wachte die Partie nochmal auf und die Mannschaften agierten druckvoller. Durch einen verunglückten Freistoss von Emre Yasaroglu aus halbrechter Position rollte der Ball in den Strafraum der Gäste. Unterliederbach Kapitän Alexander Karrer ließ den Ball über seinen Außenriss gleiten und überlupfte mit dem Rücken zum Tor SGO-Keeper Mathewes Asmeron und wurde somit zum gefeierten Matchwinner. In einer ausgeglichenen Partie gab es somit am Ende noch einen glücklichen Sieger und Trainer Chakir Charaf konnte mit seinem Team den zweiten Dreier nach der Winterpause feiern.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)