Der VfB Unterliederbach triumphiert im Kellerduell der A-Liga zu Hause gegen den TV Wallau

Der TV Wallau hat auch das zweite Kellerduell innerhalb einer Woche verloren und rutscht dadurch in der Tabelle auf den vorletzten Platz. Die Gastgeber traten mit einigen Verstärkungen aus dem Verbandsliga-Kader an, die erste Mannschaft war nämlich spielfrei. Dabei musste der VfB ab der 43. Minute zu zehnt weiterspielen, da der zweifach Torschütze Danny Koch wegen Meckerns die gelb-rote Karte sah. Nur kurz keimte etwas Hoffnung in den Reihen der Wallauer auf, als Jason Ferguson (6.) mit einem sehenswerten Schlenzer aus 20 Metern zum 1:1 ausglich. Danach waren aber wieder die Gastgeber spielbestimmend, erhöhten bis zur Pause auf 3:1 und hatten per Foulelfmeter noch die Chance zu erhöhen (45.), Marih traf aber nur den Pfosten. Auch in Unterzahl hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, scheiterten durch Speich, Wagner und Mader noch an Pfosten und Latte, bevor Mader auf 4:1 erhöhte. Nach der Ampelkarte für Starke nach wiederholtem Foulspiel (79.), erhöhten die Unterliederbacher sogar noch auf 5:1 gegen eine sich kaum noch wehrende Wallauer Mannschaft. Der von allen gefürchtete Kampf gegen den Abstieg nach dem Aufstieg hat für den TV Wallau damit bereits begonnen.

Tore: 1:0 Leo Bianco (2.), 1:1 Jason Ferguson (6.), 2:1 Danny Koch (23.), 3:1, 4:1, 5:1 Sebastian Mader (25., 70., 86.)

Es spielten für den TV Wallau: Ireneusz Wronski, Thorsten Hoffmann (46. Tobias Ewald), David Meier, Manuel Kamm (67. Max Kaletsch) , Sven Ferrenbach, Jason Ferguson, Christoph Hlubucek,  Aaron Starke (GR 79.), Matthias Seltmann,  Hendrik Platzek-Hoffmann,  Lukas Körner (46. Patrick Schneider).

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)