Der TuS Nordenstadt verpasst nur knapp den Einzug in den Hessenpokal

Am Dienstagabend wurde in Schierstein bei strömenden Regen der Regionalpokal ausgespielt. Der Wiesbadener Kreisoberligist trat gegen den Hessenligaspitzenreiter 1.FC Eschborn an. Nachdem die Mannschaft von Trainer Erwin Kusenbach ungefähr 10 Minuten gebraucht hatte, um sich an das Tempo eines Hessenligisten zu gewöhnen hatte Samir Azizi die erste Gelegenheit für den TuS Nordenstadt zu treffen, scheiterte aber nur knapp. Der Favorit aus Eschborn konnte immer wieder in Kleinigkeiten zeigen, dass sie in der Hessenliga zuhause sind und gaben Torschüsse ab , die entweder von den Abwehrspielern Michael Meyer , Daniel Gerber oder von Torwart Urs Butirony abgewehrt werden konnten. In der 20. Minute bekam Sven Deider den Ball am langen Pfosten an den Fuß und traf aus 12 Metern die Latte. Viele der rund 200 Zuschauer änderten ab diesen Zeitpunkt ihre Meinung zum Spiel und unterstützten den Wiesbadener Kreisoberligisten. Mit einer geschlossenen Defensivleistung konnten zahlreiche Angriffsversuche vom 1. FC Eschborn abgewehrt werden. Immer wieder schaffte es das Team um Kapitän Dennis Deider in die gegnerische Strafraumnähe zu kommen.

Kurz vor der Pause verletzte sich Eschborns Stürmer Celal Yesil bei einem Zusammenprall  und musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Can Özer ins Spiel, der zu späterem Zeitpunkt noch eine wichtige Rolle spielen sollte. Doch in der 42. Minute sprintete Gregor Schenk bei einer Unaufmerksamkeit von Anil Mus dazwischen und lief alleine auf Eschborns Torwart Izzet Sen zu. Dabei gelang es ihm den Ball im Tor unterbringen. Nur eine Minute später bekam der Michael Meyer im eigenen Strafraum den Ball an den Arm. Der souverän leitende Boris Kosche entschied zurecht auf Strafstoß. Eschborns Kapitän Rouven Leopold trat zum Duell mit Urs Butirony an. Der Torwart von Nordenstadt entschied sich für die richtige Ecke und konnte den sehr gut platziert geschossenen Strafstoß parieren. Mit 1:0 wurden die Seiten getauscht.

In der zweiten Hälfte erhöhte die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz den Druck. Daniel Gerber rettete in der 50. Minute für den geschlagenen Torwart Urs Butjrony und klärte den Ball noch vor der Torlinie. Dennoch gestaltete sich das Spiel weiterhin ausgeglichen, da Nordenstadt mehrere Konter setzen konnte. Nach mehreren Rettungstaten von Nordenstadts Feldspielern und Torwart Butirony kamen bei den Anhängern des Hessenligisten allmählich Zweifel auf. Doch in der 78. Minute war es Can Özer der aus kurzer Distanz den Ausgleich erzielen konnte. In der 82. Minute schoss Michael Meyer einen 30 Meter Freistoß flach aufs Tor, den Izzet Sen zur Ecke klären konnte. Die 200 Zuschauer sahen dann wie Rouven Leopold in der 90. Minute seinen verschossenen Strafstoß wieder gutmachte und zum 2:1 traf.  Damit gewann der 1.FC Eschborn den Regionalpokal und zieht in den Hessenpokal ein.

Von Wolfgang Geipel

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)