Kreisklasse AB 3: Türk Erlenbach siegt souverän weiter – Kleinheubach sorgt für Überraschung!

In der Kreisklasse AB 3 gab es am gestrigen Spieltag nur eine Überraschung: Die SG Eintracht Kleinheubach schlug den Tabellenvierten TSV Krausenbach mit 2:1 und sammelte so wichtige Zähler im engen Kampf um den Klassenerhalt. Der TSV Krausenbach bleibt jedoch im Verfolgerfeld des Spitzentrios und hat nun 6 Zähler Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz.

Der Spitzenreiter Türk. FV Erlenbach bleibt weiterhin das Maß aller Dinge und knüpft da an, wo man vor der Winterpause aufgehört hatte: Mit 8:0 wurden die Sportfreunde Schneeberg regelrecht abgefertigt. Der Vorsprung zu Platz zwei beträgt nun schon 12 Zähler, das Torverhältnis von 47:9 spricht eine ähnlich deutliche Sprache. Hier legen wir uns fest: Die Meisterschaft in der Kreisklasse AB 3 geht in diesem Jahr an die Erlenbacher Türken - völlig verdient! Die Schneeberger Elf bleibt weiterhin auf dem Abstiegsrelegationsplatz, mit vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer.

Der Tabellenzweite FC Bürgstadt kam beim TuS Röllfeld nicht über ein 1:1 hinaus, und verlor somit weiter zwei Zähler auf den Spitzenreiter Erlenbach. Man kann sich jetzt vollkommen auf das Erreichen des 2. Tabellenplatzes konzentrieren - was die Aufstiegsrelegation für die Mannschaft von Alex Kaiser bedeuten würde. Für Röllfeld geht der Punktgewinn in Ordnung, man liegt sicher platziert auf einem Mittelfeld-Rang der Tabelle.

Vom Remis des FC Bürgstadts konnte der TSV Heimbuchenthal profitieren und durch den 2:1 Erfolg gegen den FC Heppdiel zwei Zähler zu Platz 2 gut machen. Der FC Heppdiel steht zwar noch relativ sicher auf Rang 9, darf den Abstand zu den Abstiegsrängen jedoch auch nicht frühzeitig ausser Acht lassen.

Der SC Freudenberg kam gegen das Schlusslicht Türk. FV Miltenberg zu einem 2:0 Erfolg und konnte einen Platz in der Tabelle gut machen. Will der SC noch einmal ganz oben angreifen, muss nun eine Siegesserie gestartet werden. Andernfalls klappt es auch in diesem Jahr nicht mit einer Top-Platzierung und man schaut wie in den letzten Spielzeiten wieder in die Röhre. Für den Türk. FV Miltenberg ist trotz der erst 8 eingefahrenen Punkte und 19 erzielten Tore noch nicht aller Tage Abend - 6 Zähler Rückstand auf Rang 13 sind auf jeden Fall aufzuholen!

Sieben Treffer sahen die Zuschauer in der Partie TSV Eschau - FSV Wörth. Mit 4:3 gewann die Heimelf den Vergleich mit dem FSV - und konnte sich so ebenfalls wie Freudenberg und Röllfeld mit 26 Punkten im Mittelfeld der Klasse festsetzen. Den FSV Wörth hingegen plagen weiterhin Abstiegssorgen - magere 4 Zähler Abstand hat man noch zum Relegationsplatz. Dies ist nicht der Anspruch von Verein und dem neuen Trainer Kerim Oezcelik. Im nächsten Spiel muss die Truppe unbedingt Punkten, um dem in der Winterpause verpflichteten Spielertrainer nicht gänzlich den Einstand zu vermiesen!

Einen 3:1 Erfolg feierte der SV Richelbach gegen die SG Eichelsbach-Sommerau und so hat man bei einer Partie weniger mit 25 Zählern ein ordentliches Punktekonto. Die Gäste aus Eichelsbach-Sommerau verbleiben nach dieser Niederlage auf dem Vorletzten Tabellenrang.

Der TSV Collenberg war gestern spielfrei.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)