Gruppenliga: SV Zeilsheim mit Remis gegen SV Frauenstein

[caption id="attachment_11013" align="alignright" width="170" caption="Soufian Houness traf für den SV Zeilsheim zur Führung. Foto: Peter Strauch"]Soufian Houness traf für den SV Zeilsheim zur Führung. Foto: Peter Strauch[/caption]

Nach 3 Wochen Fußballpause – der SV hatte einmal spielfrei und das Osterwochenende lag dazwischen - hatte der SV Zeilsheim Mühe in den Rhythmus zu finden. Und mit Frauenstein war ein Gast an die Lenzenbergstraße, der ums Überleben kämpft und zunächst sehr defensiv eingestellt war. In dieser Konstellation war es für Zeilsheim schwer ins Spiel zu finden. Beide Teams führten von Beginn an intensive Zweikämpfe und keiner ließ dem anderen Platz zum spielen. Die Gäste hatten die erste große Torchance (20.) durch Podhumljag, der ein Missverständnis von Zeilsheims Innenverteidigung nutze und alleine auf Keeper Christoph Weber stürmte. Doch der Zeilsheimer Schlussmann behielt Ruhe und gewann die 1:1 Situation. Wenig später ging der SV in Führung. Nach einem Eckball nahm Daniel Kluge den Ball volley in Richtung Tor. Vor dem Tor stand Soufian Houness, der dem Ball eine Richtungsänderung gab und dem Gästetorhüter somit keine Chance ließ an den Ball zu kommen. Der SV kontrollierte nun das Spiel. Doch Frauenstein setzte immer wieder Akzente nach vorne. Die Bemühungen der Gäste wurden kurz vor der Halbzeit belohnt. Ingo Vermeer war einmal mehr nicht zu halten und konnte auf den 2. Pfosten flanken wo Podhumljak stand und zum 1:1 Ausgleich (44.) einköpfte.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Grün-Weisen zwar den Druck, doch die Wiesbadener Vorstädter, standen sich er in der Abwehr und ließen wenig zu. Die beste Chance des SV hatte noch Matthias Schöberl, der jedoch am oberen Aluminium scheiterte.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)