Hessenliga: Der SV Wehen Wiesbaden II erwartet den Tabellenführer 1. FC Eschborn

Gerade für Trainer Thomas Brendel vom SV Wehen-Wiesbaden II ein besonderes Spiel, wenn er bereits am Freitag um 19 Uhr, mit seinem SVWW II seinen Ex-Klub 1. FC Eschborn empfängt und diesen sogar aufgrund der Tabellensituation vom Platz an der Sonne, der Tabellenführung, stoßen kann. Für diese Unterfangen muss sich seine junge Mannschaft aber gegenüber den letzten Spielen deutlich steigern und eine Topleistung abliefern.

Durch die vielen Personalsorgen, sei es aufgrund von Verletzungen, Krankheiten oder Abgabe von Spielern in den Profikader, ist man nach der Winterpause noch auf der Suche nach der Kontinuität und nicht ganz in dem Rhythmus, also man zum Beispiel vor dem Jahreswechsel eine unheimliche Siegesserie hinlegte. Für die Begegnung gegen den Ligaprimus hofft Brendel einen schlagkräftigen Kader gegen die Gäste aufstellen zu können.

Die Gäste aus Eschborn sind unter Druck, denn die Mannschaft holte erst fünf Punkte aus den bisherigen vier Spielen und hat Verfolger KSV Baunatal mit nur noch einem Punkt Vorsprung im Nacken. In Wehen wird man auf Sieg spielen müssen, sonst könnte man bei einem Patzer und einem Sieg des KSV, schon an diesem Wochenende die Tabellenführung los sein. Der SVWW II wird gewarnt sein und Thomas Brendel seine Mannschaft nach bestem Gewissen auf diese intensive Partie vorbereiten. Mit Eugen Schiffmann und George Worchester, die letzte Saison als Spieler für den FCE auf dem Platz standen und nun zum Kader des SVWW II zählen, gibt es für einige Akteure ebenfalls ein Wiedersehen. Die Freundschaft wird jedoch über 90 Minuten ausgeblendet werden, denn es geht um wichtige drei Punkte und Prestige.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)