Regionalliga Bayern: SV Viktoria A’burg will Wiedergutmachung gegen FC Kickers Würzburg

Für denSV Viktoria A'burg ist am Samstag (14 Uhr, Stadion am Schönbusch) in der Regionalliga Bayern Wiedergutmachung angesagt. Im Unterfranken-Derby gegen die den FC Kickers Würzburg will die Mannschaft nach der 0:5-Niederlage am Mittwoch beim SV Seligenporten wieder ihr wahres Gesicht zeigen. Dass sie guten und erfolgreichen Fußball spielen kann, hat sie am ersten Spieltag beim 2:0-Heimsieg gegen den TSV Rain/Lech unter Beweis gestellt. Ob die angeschlagen Markus Horr (Rückenprobleme) und Daniel Cheron (Teilabriss eines Bandes im Sprunggelenk) wieder auflaufen können, wird sich kurzfristig entscheiden. "Ich habe mich ja schon direkt nach dem Spiel in Seligenporten bei den Viktoria-Fans entschuldigt. Jetzt ist die Mannschaft gefragt", freut sich Trainer Antonio Abbruzzese auf die Partie. Die Würzburger Kickers starteten mit einer 0:2-Niederlage beim FC Ismaning in die Regionalliga-Saison. Am Mittwoch holten die Schützlinge von Trainer Dieter Wirsching gegen die Spvgg Greuther Fürth II einen 0:2-Rückstand auf und ergatterten ihren ersten Punkt. Die Partie der Viktoria gegen Würzburg wurde vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) als Sicherheitsspiel eingestuft. Erhöhter Polizeieinsatz soll für einen reibungslosen und friedlichen Ablauf sorgen. Der SV Viktoria 01 e.V. Aschaffenburg freut sich, das komplette Präsidium des BFV mit Dr. Rainer Koch an der Spitze im Stadion am Schönbusch begrüßen zu dürfen. Zudem wird die bekannte Aschaffenburger Band "franz 'n' fries" vor und nach dem Spiel die neue "aretas-Lounge" musikalisch einweihen. Die Lounge ist übrigens für alle Besucher des Spiels geöffnet!

Quelle: Viktoria Aschaffenburg

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)