Regionalliga Bayern: SV Viktoria A’burg startet mit 2:0-Sieg über den TSV Rain/Lech

Dank der Tore von Marcello Fiorentini und Giulio Fiordellisi hat der SV Viktoria A'burg sein erstes Ligaspiel auf bayerischer Ebene vor 1.100 Zuschauern mit 2:0 gegen den TSV Rain/Lech gewonnen. Aschaffenburg ist in der Regionalliga angekommen.

Nach einer guten Viergtelstunde konnten sich die Schönbusch-Kicker bei ihrem Schlussmann Ricardo Döbert bedanken. Döbert fischte einen tollen Kopfball von Bernd Taglieber mit einer fantastischen Parade aus dem Winkel. Praktisch im Gegenzug setzte Neuzugang Fiorentini zur Flanke an. Der Ball segelte durch den Strafraum, landete plötzlich am langen Pfosten und suchte sich von dort aus den Weg ins Tor. Ein Italiener, dervom australischen Klub Newcastle United Jets kam, ist Aschaffenburgs erster Torschütze in der Regionalliga Bayern. Den Treffer zum 2:0 erzielte Mittelstürmer Fiordellisi nach Zuckerpass von Niko Koukalias in der 80. Minute. "Ich habe auf Simon Schmidt gehört, der mir immer sagt, ich soll den Torwart ausspielen, wenn ich vor ihm bin. Das hab ich einfach gemacht", lachte der Italiener nach seinem ersten Regionalliga-Tor. "Mit der Regionalliga geht ein Traum für mich in Erfüllung. Ich habe mir selbst und vielen Kritikern bewiesen, dass ich es kann", jubelte Fiordellisi, der als Letzter aus der Fankurve Richtung Kabinen stapfte. Während Gästetrainer Tobias Luderschmid "einen verdienten Sieg der Aschaffenburger" sah, strahlte Heimcoach Toni Abbruzzese: "Schöner kann ein Auftakt gar nicht sein. Der große Aufwand der Vorbereitung hat sich ausgezahlt. Aber wir haben auch gesehen, dass wir bis an unsere Grenzen gehen müssen, um in dieser Liga zu gewinnen."

Aschaffenburg: Döbert - Wosiek, Mensah, Brüdigam, Fries - Cheron (ab 58. Koukalias), Horr (ab 66. Tewelde), Fiorentini, Amrhein (ab 84. Sternheimer) - Schmidt - Fiordellisi.

Rain: Maschke - Geiß, Taglieber, Bobinger, Woltmann - Lutz (ab 62. Schneider), Lovric, Fischer (ab 78. Hörmann) - Schneider, Cantürk (ab 72. Brito), Wünsch.

Tore: 1:0 Fiorentini (16.), 2:0 Fiordellisi (80.)

Schiedsrichter: Pflaum (Hallstadt)

Zuschauer: 1.100

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)