Kreisoberliga: Morgen geht's los

Morgen (alle Spiele am Sonntag um 15 Uhr) geht es auch in der Kreisoberliga wieder los: Topfavorit ist nach dem bitteren Aus in der Relegation zur Gruppenliga die SG Bremthal, die eigentlich jeder in der Liga auf dem Zettel hat. Doch es bleibt abzuwarten, wie das Team die Enttäuschung der Aufstiegsspiele und die kurze Vorbereitung verkraftet. Im vergangenen Jahr kam das Team von Trainer Daniel Fröhlich auch nur schwer in Tritt. Zum Auftakt gastieren die Bremthaler nun bei Absteiger FC Schloßborn, der erneut einen großen Aderlass zu verzeichnen hat. Der Zweite der Vorsaison ist der klare Favorit beim FC Schloßborn, der wohl froh sein kann, nicht schon wieder durchgereicht zu werden.

Richtig rund geht es gleich im ersten Hofheimer Stadtduell, wenn der SV Hofheim mit seinem neuen Trainer Reinhard Rottenau die SGN Diedenbergen empfängt. Gerade die unmittelbaren Nachbarschaftsduelle haben es in der Kreisoberliga immer in sich. Da fällt eine Prognose schwer. Meistens entscheidet die Tagesform.

Einen ebenfalls sehr interessanten Vergleich gibt es in Okriftel. Die Germania empfängt die Spvgg. Hochheim, die ebenfalls zum engen Favoritenkreis gezählt wird. Hochheim hat eine eingespielte Mannschaft und sich gezielt verstärkt. Dagegen haben die Okrifteler zahlreiche Leistungsträger verlassen und auch in der Vorbereitung gab es einige heftige Niederlagen. Es bleibt abzuwarten, wie schnell sich das neue Team findet.

Mit Spannung wird auch der erste Auftritt von Aufsteiger FC Schwalbach erwartet, den viele auf der Rechnung haben. Das Team von Trainer Mevlut Yavuz wurde bestens verstärkt. Nun geht es am ersten Spieltag zur ebenfalls fast runderneuerten Viktoria aus Sindlingen. Der letztjährige Teilnehmer der Abstiegsrelegation möchte schnell viele Punkte sammeln, um solch ein Szenario nicht wiederholen zu müssen. Aufsteiger beim Fast-Absteiger – ein brisantes Duell.

Leicht favorisiert geht auch der FC Eddersheim II, der sich gut verstärkt hat und nach dem Spiel der ersten Mannschaft heute in Kelsterbach sicher auf die ein oder andere Leihgabe von Oben freuen darf, ins Heimspiel gegen den FC Marxheim, bei dem noch einige Akteure fehlen sollen. Beiden Teams wird eine gute Rolle zugetraut.

Klarer Favorit in seinem Heimspiel ist der SV Kriftel, der den stark verjüngten 1. FC Eschborn II empfängt. Völlig offen ist dagegen das Duell zwischen der TuS Hornau und der SG Bad Soden. Beide Teams gelten als sehr eingespielt, wobei die Bad Sodener auch einige Abgänge kompensieren müssen. Zu Hause ist auch die DJK Flörsheim gegen die SG Oberliederbach II leicht favorisiert. Aber was heißt das schon am ersten Spieltag einer Saison…

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)