Jugend MTK: C-Junioren des SV Hofheim gewinnen die Hallen-Stadtmeisterschaft

Mittelkreis erreichte folgender Bericht des SV 09 Hofheim:

C-Junioren des SV Hofheim gewinnen die Hallen-Stadtmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende fanden in den Brühlwiesenhallen die Hofheimer Stadtmeisterschafen der Jugend statt.

SV09 Hofheim - SG Wildsachsen 9:0

Im ersten Spiel legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr.
Jannis, Silas, Dogan und Jakob schossen in wenigen Minuten einen hohen Vorsprung heraus, den der 2. Block bestehend aus Robert, Skender, Astrit und Musti mühelos ausbaute. Was sämtliche Zuschauer überraschte, war die Leichtigkeit, die das komplette Team an den Tag legte. Gekonnt wählte es in diesem Spiel eine hervorragende Mischung aus extrem schnellen Kurzpassspiel, wenig Ballkontakten, technischer Raffinesse und einer sehr disziplinierten Grundordnung. Selbst vor dem Tor wurde der Ball nochmal abgespielt und der besser postierten Mitspieler gesehen. Komplettiert wurde Block 1 von Dominik Scheithauer und Block 2 von Giovanni Indorato, die auf dem Spielfeld über sich hinauswuchsen.

SV09 Hofheim - SG Diedenbergen 3:1

Im zweiten Gruppenspiel kam mit Diedenbergen der stärkste Gruppengegner. Die ersten drei Spielminuten gehörte dem Gegner, da unserem Team anfangs noch die Ordnung fehlte. Hier konnte sich unser Torwart endlich mit guten Reflexen auszeichnen. Im gesamten Turnier mußte er nur zweimal hinter sich greifen. Mit zunehmender Spieldauer nahmen unsere Jungs aber das Heft in die Hand und siegten, unter den Augen unserer Sponsorin Dr. Petra Söhngen, verdient mit 3:1.

SV09 Hofheim - Kriftel/Lorsbach 2 5:0

Im letzten Gruppenspiel machte man mit dem Gegner Kriftel/Lorsbach 2 kurzen Prozess und gewann mit 5:0.

Finale SV09 Hofheim - Kriftel/Lorsbach 1 3:1

Waren es in den Spielen davor noch der schöne Fußball, der die Jungs auszeichnete, kam nun noch der bedingunslose Einsatz hinzu. In den Augen der Jungs loderte ein Feuer auf, dass dieser Pokal nur von ihnen mitgenommen werden könne. Das gesamte Team, allen voran Jannis Bartsch rannte und kämpfte bis zum Umfallen. Sein Einsatz erinnerte doch einwenig an Schweinsteigers im WM-Finale letzten Jahres, der auf die Zähne biss und troz Schmerzen weiterspielte. So gewann man auch dieses Spiel mit 3:1 uns sicherte sich damit den Titel.
Auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleitung wurde man verdient Turniersieger. Ein Dank auch an die großartige Unterstützung der Eltern und Betreuer.

Folgende Spieler waren an dem Erfolg beteiligt: Musti Tutay, Skender Sfarca, Silas Gerstberger, Jannis Bartsch, Robert Glatt, Jakob vom Dahl, Giovanni Indorato, Felix Roche, Domi Scheithauer, Dogan Kocer und Astrit Berisha.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)