Interview: Steffen Kappes (TuS Hornau)

In der Kreisoberliga ergatterte die TuS Hornau zuletzt einen Punkt bei der Spvgg. Hochheim. Der Start verlief für die Hornauer mit fünf Punkten zufriedenstellend. Der Mittelkreis unterhielt sich mit dem TuS-Stürmer Steffen Kappes.

Mittelkreis: 2:2 in Hochheim. Ein verdienter Punkt?

Kappes: Wenn man das ganze Spiel betrachtet und die hochkarätigen Chancen der Hochheimer, würde ich sagen, dass wir mit dem Punkt überglücklich sein können, obwohl wir in der Nachspielzeit noch die Möglichkeit auf drei Punkte hatten. Wir können uns in diesem Spiel bei unserem Torwart Andreas Klöckner bedanken, der uns mit seinen Paraden und dem gehaltenen Elfmeter im Spiel gehalten hat.

Mittelkreis: Bist Du mit dem Start mit fünf Punkten zufrieden? Was könnte noch besser laufen?

Kappes: Eigentlich kann man nie zufrieden sein, aber angesichts unserer problematischen Spielersituation und die damit zusammenhängenden Trainingsbeteiligung (hauptsächlich verletzte Spieler) ist der Saisonstart ganz ok. Ich hoffe, dass die verletzten und kranken Spieler (Benjamin Hess, Stefan Tiessen, Eric Lenz, Christian Mader, Daniel Freund, Kai Herrmann, Julian Klose, Tim Felber) bald zurückkommen, damit der Trainer mal wieder aus dem Vollen schöpfen kann.

Besonders bitter trifft uns die Abwesenheit unseres Kapitäns, Dominik Tögel, der aufgrund beruflicher Angelegenheiten verhindert ist. Auf der anderen Seite freuen wir uns, dass unser langzeitverletzter Abwehrchef Christian Czuday wieder da ist und uns wieder die nötige Stabilität gibt.

Mittelkreis: Wieviele Tore hast Du Dir in dieser Saison vorgenommen?

Kappes: Da ich leider letztes Jahr mein persönliches Ziel mit 15 Toren knapp verpasst habe, versuche ich es dieses Jahr einfach noch mal.

Mittelkreis: Was ist für die TuS Hornau in dieser Saison möglich?

Kappes: Das ist schwierig zu sagen, was dieses Jahr für die TuS Hornau möglich ist. Wir wollen dieses Jahr mal nichts mit dem Abstieg zu tun haben und uns einen Platz im Mittelfeld sichern.

Mittelkreis: Am Sonntag kommt der SV Hofheim, der schwach gestartet ist. Folgt da der nächste Sieg?

Kappes: Ich bin da sehr optimistisch und hoffe, wir werden am Sonntag wieder an unsere Leistungen von den spielerisch guten Partien gegen Diedenbergen und Okriftel anknüpfen und den 1. Heimsieg einfahren.

Mittelkreis: Dein Ergebnis-Tipp?

Kappes: Mein Tipp: 2:0

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)