Interview: Marco Mosca (SV Frauenstein)

In der Gruppenliga befindet sich der SV Frauenstein in akuter Abstiegsgefahr. Der Mittelkreis unterhielt sich mit Mittelfeldspieler Marco Mosca.

Mittelkreis: Wie bewertest Du den bisherigen Saisonverlauf mit dem SV Frauenstein?

Mosca: Die bisherige Saison ist bis jetzt sehr durchwachsen. Das liegt daran das wir noch eine sehr junge Mannschaft haben und uns wirklich ein Knipser fehlt. Die letzten Spiele haben wir relativ positiv bestritten da wir sehr kompakt standen und jeder für den anderen da war, was sehr wichtig ist unserer momentanen Lage.

Mittelkreis: Wie kam es im Sommer überhaupt zu Deinem Wechsel nach Frauenstein?

Mosca: Der Wechsel kam zu Stande da mich Carsten Vermeer darauf ansprach mit ihm zusammen in eine junge Mannschaft zu stoßen die von seinem Bruder Ingo Vermeer trainiert wird

Mittelkreis: Was muss besser werden?

Mosca: Wir müssen noch kompakter stehen im Kollektiv, noch mehr drang zum Tor entwickeln und mehr Tore schießen.

Mittelkreis: Was ist in dieser Saison nach dem Winter noch möglich?

Mosca: Wir haben 6 Punkte Rückstand das ist nicht wirklich viel. Ich denke, dass wenn wir eine Serie hinlegen, wir schnell weiter oben sind da wir nicht da unten hingehören.

Mittelkreis: Was hast Du Dir für das Jahr 2012 persönlich vorgenommen?

Mosca: Ich selber muss noch mehr drang zum Tor entwickeln einige Tore mehr schießen und meinen Spielern eine Stütze sein.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)