Gruppenliga: 10 Tore bei SV Niedernhausen

In der Gruppenligapartie zwischen dem SV Niedernhausen und der SG Hausen/Fussingen/Lahr dürfte kein Zuschauer den Besuch bereut haben. Zunächst trafen Ricardo Antonio und Savas Kalayci für die Hausherren. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Mario Erbach konnte erneut Savas Kalayci den alten Abstand wieder herstellen. Doch kurz vor der Pause war es David Röhrig, der zum 3:2- Halbzeitstand traf.

Nach der Pause gewährte der SV Niedernhausen den Gästen den nötigen Platz um Tore zu erzielen. Den Ausgleich erzielte Florian Groß, der nach seinem verwandelten Strafstoß Torwart Nicolas Westbeld umschubste und dafür von Schiedsrichter Mirko Radl des Feldes verwiesen wurde. Nach einem weiteren Treffer von Mario Erbach lag die SG Hausen/Fussingen/Lahr in Unterzahl in Führung. Die Freude wehrte aber nur kurz bei den Gästen. Denn acht Minuten später erzielte Savas Kalayci mit seinem dritten Treffer des Tages das 4:4. Fünf Minuten vor Schluss konnte der SV Niedernhausen durch einen Doppelschlag vom eingewechselten Rahim Sefa, per Strafstoß, und Stefan Kröger der Sieg eingefahren werden. Die anwesenden 150 Zuschauer feierten ein großartiges Spiel von beiden Mannschaften.

Im Kellerduell zwischen dem SV Frauenstein und Türk Hattersheim kam es zu einer 1:1 Punkteteilung. Nachdem Maximilian Gossner nach einer knappen Viertelstunde zur Führung traf, glich der Gäste-Akteur Junus Akcakaya in der 30. Spielminute aus. In der zweiten Halbzeit wollte keiner der beiden Mannschaften noch der entscheidende Treffer gelingen. Damit stehen beide Mannschaften weiterhin auf den Plätzen 17 und 18.

Nach der 4:3- Niederlage beim neuen Spitzenreiter RSV Weyer steht nun auch der Gruppenliga-Neuling Spvgg. Amöneburg auf einem der fünf Abstiegsplätze. Unglücklich dabei ist, dass es Amöneburg war, die in diesem Spiel vier Tore erzielten. Doch leider unterlief Don Chuaydee ein Eigentor zum zwischenzeitlichen 2:0 für Weyer. Die Aufholbemühungen mit den Toren von Edis Sikiric, Dimitrios Nakas und Sven Petry wurden nicht mit einem Punkt belohnt.

Von Wolfgang Geipel

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)