Jugend MTK: Hoffnungsvolle Premiere der SG Kelkheim in der B-Junioren-Hessenliga

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht der SG Kelkheim:

Ein Spiel auf Augenhöhe zwischen der SG Kelkheim/Hornau B1-Jugend und Eintracht Frankfurt U16

Lange konnte die SG Kelkheim mithalten, musste sich dann aber der starken Eintracht 1:3 geschlagen geben.

Es war eine Premiere, denn zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte der SG Kelkheim/Hornau hatte sich in der letzten Saison eine Jugendmannschaft für die Hessenliga qualifiziert. Trotz Sommerferien lagen drei Wochen harter Vorbereitung hinten den Jungs der neuen B1 – Mannschaft und gleich zum Saisonauftakt ging es am Reis in Kelkheim gegen die internationale Jugend der Eintracht U16, die letztes Jahr als U15 Süddeutscher Meister wurden.

Vor einer Rekordkulisse im Juniorenfußball mit mehreren Hunderten von  Zuschauern, die sich dieses besondere Match nicht entgehen lassen wollten, starteten beide Mannschaften sehr konzentriert. Man merkte ihnen nicht an, dass es das erste Pflichtspiel in dieser Saison war. Die Heimmannschaft setzte auf eine kontrollierte Offensive und machte die Räume für die Gäste immer wieder zu, so dass es die Eintracht schwer hatte überhaupt vor das Tor der Kelkheimer zu kommen. Natürlich war diese Spielweise der Heimmannschaft laufintensiv aber sie führte dazu, dass sich die Eintracht nicht entfalten konnte. Das taktische Konzept des Trainers der SG Kelkheim Andy Klöckner setzten seine Jungs mit Bravur um. Zusätzlich sorgten die Kelkheimer für Unruhe vor dem Gästetor, vor allem von der linken Seite durch gekonnte Sololäufe von Tim Schulz.

Leider nutze die Eintracht dann eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr der Kelkheimer und erzielte völlig überraschend kurz vor der Pause das 0:1 durch Max Miot Paschke. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

B1 Hornau gegen Eintracht Frankfurt

Nach dem Seitenwechsel brachten die Kelkheimer mit Philip Schana einen frischen Stürmer in die Partie. Bei sommerlichen Temperaturen war nun in der zweiten Halbzeit noch mehr Kampfgeist der Heimmannschaft nötig, um den stärker werdenden Frankfurtern Paroli zu bieten. Endlich wurden die Angriffsbemühungen der Kelkheimer belohnt. Mit einer sehenswerten Einzelleistung auf dem rechten Flügel von Lukas Kilian, der den Ball gekonnt in das Abwehrzentrum der Eintracht brachte, erzielte dann Moritz Erbe den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Dieses 1:1 aus der 54 Minute war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten, denn die Kelkheimer erspielten sich in der gesamten Partie mehrere hochkarätige Chancen, die leider aber alle nicht zum gewünschten Tor führten.

Die Kelkheimer  Junioren bekamen die zweite Luft und wurden während der gesamten Spielzeit vom Publikum lautstark unterstützt. In dieser Drangzeit der Kelkheimer bekam die Eintracht in aussichtsreicher Lage einen Freistoß. Mit einem gekonnten Schuss überwand der Eintracht – Spieler Ruben Andre Silva Santos sieben Minuten vor Schluss den Kelkheimer Schlussmann Julius Petry zum wiederholten Führungstreffen von 1:2. Mit diesem Torerfolg kam bei der Eintracht die Sicherheit ins Spiel und sie erspielten sich einige Großchancen, bei der sich immer wieder die komplette Kelkheimer Abwehr und der Tormann auszeichnen konnten. Bei einer dieser Chancen prallte der Ball im Kelkheimer Strafraum an die Hand eines Abwehrspielers und der souverän pfeifende Schiedsrichter entschied auf Strafstoß für die Eintracht. Diesen verwandelte in der 80 Minute der Eintracht – Abwehrspieler Sören Torge Lippert mit einem scharfen Schuss in die linke Torecke zum 1:3.

Leider blieben alle weiteren Angriffsbemühungen der Kelkheimer ohne zählbares Resultat, so dass die Eintracht mit einem hart erkämpftes 1:3 nach Hause fahren konnte. Trotzdem waren sich alle einig, dies war ein würdiges Hessenligaspiel auf Augenhöhe. Die Kelkheimer Junioren können stolz sein. Mit dieser Leistung können sie in der höchsten hessischen B - Juniorenliga mitspielen und werden noch für einige Überraschungen sorgen. In den kommenden Wochen warten spannende Spiele gegen die Jugend der Zweitligisten FSV Frankfurt und Darmstadt 98 sowie gegen hessische Spitzenvereine wie SV Wehen/Wiesbaden und Kickers Offenbach. Hierfür wünschen wir viel Erfolg und freuen uns wieder auf viele Zuschauer bei den Heimspielen auf dem Reis in Kelkheim.

Übrigens, dass nächste Top – Spiel wartet schon am Mittwoch, den 10. September, um 18.45 Uhr auf die Jungs aus Kelkheim. Dann hat sich die Juniorenmannschaft vom Bundesligisten Mainz 05 als Testspielgegner angesagt.

Mannschaftsaufstellung SG Kelkheim/Hornau:

Julius Petry - Moritz Erbe, Patrick Schloo, Filip Spasojevic, Andre Junkert (75. Min Colin Barz) – Albion Kabashaj, Jan Froß (65. Min Rocco Lettieri), Lukas Kilian, Louis Schloo (47. Min Victor Renner), Tim Schulz – William Stainier (41.Min Philipp Schana)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)