Kreisliga A: Sonnenberg II entscheidet das Duell der Spielvereinigungen für sich

Am Dienstagabend trafen in der Kreisliga A die beiden Spielvereinigungen von Sonnenberg II und Nassau aufeinander.  Die Mannschaft von Trainer Gerald Bauer begann mit hohem Tempo und versuchte das Spiel zu dominieren. Die Spvgg. Nassau ließ sich in die eigene Hälfte hereindrängen. Doch mehrere Chancen von Sonnenberg konnten nicht genutzt werden. So mussten zwei Standardsituationen die Entscheidung herbeiführen. Zunächst traf Soner Bespinar nach einem Freistoß zum 1:0 für die Hausherren. Im nächsten Versuch visierten die Sonnenberger die Unterkante der Latte an. Schiedsrichter Jörg Lallemand gab einem Treffer keine Anerkennung, da sich der Sonnenberger Spieler wohl im Abseits befand. Mit einem weiteren Freistoß wurde der Kopf von Daniel Oebels gefunden der zum 2:0 Pausenstand traf.

In der zweiten Spielhälfte versuchte die Mannschaft von Trainer Sascha Nikolaus noch einmal das Spiel herumzudrehen. Mit mehr Mut und erhöhtem Druck erspielte sich die Gastmannschaft einige Tormöglichkeiten. In der 60. Minute entschied Schiedsrichter Jörg Lallemand auf Strafstoß für die Spielvereinigung Nassau, dem ein Handspiel vorausgegangen war. Christian Arend trat an und konnte den Ball zum 2:1-Anschlusstreffer im Tor unterbringen. Im Anschluss daran war die Partie von hohen, langen Bällen der Spvgg. Nassau geprägt, die ihre Stürmer mehrmals im gegnerischen Strafraum erreichen konnten. Ein Sonnenberger konnte hätte die vorzeitige Entscheidung bringen können doch diese Chance wurde nicht genutzt. So hieß es am Ende 2:1 für Sonnenberg II. Damit zog die Mannschaft von Gerald Bauer mit Nassau gleich und konnte dem Saisonziel unter den ersten 6 zu landen ein wenig näher kommen.

Von Wolfgang Geipel

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)