Kreisliga A: Die Kellerkinder SC Gräselberg und FC Freudenberg trumpfen groß auf

Während sich am an diesem Spieltag an der Tabellenspitze wenig verändert hat, gab es einige Ausrufezeichen und Überraschungen der Kellerkinder.

Ganz vorne weg hierbei der FC Freudenberg, der nach zuletzt bitteren Niederlagen endlich mal nicht nur im Vereinsnamen Grund zu Freude hatte, sondern dank eines Tores in der Nachspielzeit von Dixi Dörner, die Fvgg. Kastel II mit 2:1 niederkämpfen und somit vom letzten Tabellenplatz klettern konnten.

Dem nächsten Coup gelang dem SC Gräselberg mit dem 1:0 Sieg bei der favorisierten Freien Turnerschaft. Torjäger Andreas Frosch kippte den Spielverlauf und lässt seinen SC weiter hoffen. Tabellenführer SV Niedernhausen II siegte mit etwas Mühe gegen die Spvgg. Nassau. Am Ende fiel das 5:2 vielleicht etwas zu hoch aus. Der ärgste Verfolger TuS Dotzheim siegte mit 3:0 beim SV Frauenstein II und hatte das nötige Glück als Spitzenmannschaft auf seiner Seite. Die TuS Medenbach hat den Aufstieg nicht mehr in eigener Hand und muss sich auf Patzer der Konkurrenz verlassen. Gegen den SV Wiesbaden II feierte man einen 2:0 Pflichtsieg und sichert somit wenigstens Platz 3.

Den höchsten Sieg des Tages feierte die SG Italia gegen die Spvgg. Sonnenberg II, die dem Wirbel der Gastgeber kaum etwas entgegenzusetzen hatten. Am Ende wurde das halbe Dutzend sogar übertroffen und die SG gewann mit 7:1. Im Mittelfeldduell siegte Schwarz-Weiß nach toller Moral und 0:2 Rückstand zur Pause noch mit 4:3 beim FSV Schierstein.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)