Spvgg. Griesheim stillt ihren Torhunger gegen den SV Nieder-Wöllstadt

Durch die abgesagte Partie beim SV Steinfurth staute sich bei der Spvgg. Griesheim in der Gruppenliga Frankfurt West scheinbar großer Torhunger an. Der Tabellendritte befriedigten gegen 13. der Tabelle all seine Bedürfnisse und siegte am Ende auch in der Höhe verdient mit 8:0.

Die Mannschaft von Trainer Karl Müller legte erst in der 34. Minute mit dem ersten Tor los, als der Bann aber gebrochen war, fielen die Tore wie reife Früchte. Hussain Chaudhary besorgte in der 34. und 39. Minute die ersten beiden Treffer für die Gastgeber. Bis zur Pause erhöhte Kai Brandenburger noch auf 3:0. Erneut Chaudhary, der einen Hattrick nur wegen des Treffers von Kollege Kai Brandenburger und dem Halbzeitpfiff verpasste, traf in der 48. Minute zum 4:0. Von den Gästen aus Nieder-Wöllstadt war nun nichts mehr zu sehen.

So konnten Kouami Edem Dalmeida in der 51. Minute, Kai Brandenburger mit einem verwandelten Foulelfmeter (60.), wieder Kouami Edem Dalmeida in der 70. Minute und Zoran Djordjevic sechs Minuten später die vier weiteren Treffer zum Endstand beisteuern.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)