Gleich zwei Derbys in der Gruppenliga Frankfurt West

Neben dem Duell David gegen Goliath, Spvgg. Griesheim gegen RW Frankfurt II, treffen auch die SG Bornheim und Germania Enkheim aufeinander.Die Spvgg. Griesheim fertigte RW Frankfurt II, die sich als 16. in akuter Abstiegsgefahr befinden, schon im Hinspiel mit 8:1 ab. Im Heimspiel könnte die Mannschaft von Trainer Karl Müller den 20. Saisonsieg einfahren und ihr Punktekonto auf 64 Zähler ausbauen. Der Anschluss zur Doppelspitze wäre somit gewahrt.

Für die Mannschaft von Edin Softic hingegen geht es im Derby gegen Griesheim ums nackte Überleben. Bei maximal sechs Absteigern ist der Drittletzte der Gruppenliga Frankfurt West ein ganzes Stück vom rettenden Ufer entfernt.

Die anderen beiden Frankfurter Vereine, die sich im Rahmen des 29. Spieltags am Sonntag um 15 Uhr gegenüberstehen sind die SG Bornheim mit Übungsleiter Jörg Loutchan und der Unterlegene im Kreispokalfinale vom gestrigen Donnerstag, Germania Enkheim. Dem Team des zum Saisonende scheidenden Trainers Holger Klyszcz dürften die 12o Minuten aus dem Endspiel noch in den Knochen stecken. Trotzdem gilt es in zwei Tagen wieder auf Punktejagd in der Gruppenliga zu gehen.

Als Siebter hat Germania Enkheim 42 Punkte auf dem Konto und somit fünf Zähler mehr auf der Habenseite als der kommende, gastgebende Gegner, SG Bornheim. Das Team von Jörg Loutchan schaffte im Hinspiel einen 1:0-Sieg und möchte als Heimmannschaft auch im Rückspiel den Abstand zum Frankfurter Konkurrenten verkürzen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)