Gruppenliga: Spvgg. Amöneburg kann einfach keine Tore schießen

Die Chancenverwertung war auch dieses mal, wie soll es bei Spielen mit Beteiligung der Spvgg.Amöneburg anders sein, das große Thema. Die Mannschaft von Trainer Andreas Lustenberger konnte sich wieder mal nicht für den Aufwand belohnen und kann schon für die Kreisoberliga planen. Sven Petry und Jasmin Karabegovic trafen jeweils nur Aluminium.

Die Gäste waren effektiver und siegten am Ende, vielleich etwas zu hoch mit 3:0. Doch egal, denn die Punkte am Ende zählen und der RSV Weyer hat die Clevernis gezeigt, die der Spvgg. in den entscheidenden Situationen eben fehlt. Die Tore für die Gäste erzielten Artur Loresch, Nebil Kaplan und Behar Perquku.