Gruppenliga: Die Spvgg. Amöneburg verabschiedet sich mit einer Punkteteilung in die Winterpause

Wieder einmal bewies die Spielvereinigung Amöneburg am Donnerstagabend, dass Freude und Leid sehr nah beieinander sind. In der 77. Spielminute brachte Dimitrios Tsakas seine Mannschaft mit einem platzierten Schuss in die Ecke mit 1:0 in Führung. Doch nur 2 Minuten später erzielte Constantin Berger für die Tura Niederhöchstadt den Ausgleich und beendete damit alle Träume von einem Heimsieg zum Abschluss vor der Winterpause. Die späten Tore täuschen über den spannenden Spielverlauf der zuvor abgeliefert wurde hinweg. Amöneburgs Kapitän Dimitrios Tsakas wurde nahezu bei jedem Ballkontakt gefährlich für das von Marc Klüpfel gehütete Tor. Auf der Gegenseite brachten Ihssan Ghanem und Dennis Blum das Tor von Amöneburgs Torwart Patrizio Criscione in Gefahr. Der souveräne Schiedsrichter Moritz Kühlmeyer hatte bei der Spielleitung keine Probleme und pfiff nach 90 Minuten die Partie mit dem Endstand 1:1 ab. Die Spvgg. Amöneburg steht nach diesem Spiel auf Rang 16 und hat nun mehr Rückstand zum Relegationsplatz als vor dem Spielbeginn. Bis zum Relegationsplatz müsste das Team von Trainer Andreas Lustenberger 10 Punkte aufholen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)