Interview: Arif Karaahmet (SKG Karadeniz)

Die SKG Karadeniz ist nach dem Unentschieden im Spitzenspiel zwischen Bierstadt und Nordenstadt ein Stück näher an die Spitze gerückt. Vor dem Spiel gegen den FV Delkenheim unterhielt sich Mittelkreis mit dem defensiven Mittelfeldspieler Arif Karaahmet.

Mittelkreis: Das Spitzenspiel zwischen Bierstadt und Nordenstadt endete 3:3, wie war deine Reaktion?

Karaahmet: Natürlich habe ich mich gefreut, dass die Spitzenmannschaften Punkte liegen gelassen haben, so dass wir näher an die beiden rangekommen sind. Aber trotzdem schauen wir nicht auf das, was die anderen gemacht haben, sondern wir konzentrieren uns nur auf unsere Spiele.

Mittelkreis: Am Sonntag gab es den 3:1 Auswärtserfolg bei VfR Wiesbaden. Wie lief das Spiel aus deiner Sicht?

Karaahmet: Wir waren überlegen. In der ersten Halbzeit hatten wir mehrere Chancen gehabt um die Führung auszubauen doch wir nutzten sie nicht. Aber der Sieg war nie gefährdet.

Mittelkreis: Hast du ein bestimmtes Ritual in der Kabine oder beim Betreten des Platzes?

Karaahmet: In der Kabine ziehe ich meinen rechten Fussballschuh immer als erstes an, und laufe immer als letzter auf das Spielfeld.

Mittelkreis: Seit wann bist du bei der SKG Karadeniz?

Karaahmet: Ich bin seit dem Winter 2010 beim SKG Karadeniz

Mittelkreis: Wo warst du vorher und wie kam es zum Wechsel?

Karaahmet: Ich war davor beim SV Wiesbaden 2 in der A-Klasse. Viele Freunde von mir spielten beim SKG Karadeniz, von denen habe ich erfahren, dass man sich beim SKG Karadeniz weiter entwickeln kann und das war genau das, was ich brauchte. Und heute bin ich mir 100 % sicher, dass es der richtige Weg war.

Mittelkreis: Wie ist die Stimmung in der Mannschaft?

Karaahmet: Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend, wir sind wie eine kleine Familie. Wir haben ein junges Team und mit ein paar erfahrenen Spielern wie Ibrahim Acar, Orkan Yurtseven und Ümit Yildiz gibt es keinerlei Probleme die wir nicht bewältigen können.

Mittelkreis:  Was ist euer Saisonziel?

Karaahmet: Unser Saisonziel ist die bestmögliche Platzierung und was dabei rauskommt werden am letzten Spieltag sehen. (lacht)

Mittelkreis: Wie war die Vereinsfeier am Samstag?

Karaahmet: Die Vereinsfeier war sehr gut, die Stimmung war hervorragend und es hat uns, die Mannschaft, gefreut so viele Gäste und Fans begrüßen zu können.

Mittelkreis: Am nächsten Sonntag kommt es zum Spiel gegen den FV Delkenheim. Wie sehen deine Erinnerungen an das Hinspiel aus?

Karaahmet: Das Hinspiel war ein hartumkämpftes Spiel das wir 1:0 gewonnen haben. Wir wussten, dass man solch ein Spiel auf diesem Hartplatz nur mit Kampf gewinnen kann.

Mittelkreis: Wie wollt ihr jetzt gegen Delkenheim gewinnen?

Karaahmet: Wir haben kein Luxus mehr Punkte liegen zu lassen und deshalb wollen wir  nicht nur gegen Delkenheim sondern auch die restlichen Spiele bis zur Winterpause gewinnen um unserem Ziel näher zu kommen. Zu Hause vor den eigenen Fans haben wir eine gute Bilanz, was wir auch weiter beibehalten wollen.

Mittelkreis: Dein Ergebnis-Tipp?

Karaahmet: Mein Tipp lautet 3:0.

 

Von Wolfgang Geipel

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)