Jugend MTK (U 9): Spielbericht zum Turnier in Niederjosbach

Mittelkreis erreichte folgender Bericht von Viktoria Kelsterbach:

U9: Vierter Platz beim Turnier in Niederjosbach

Zu ihrem ersten Turnier unter freiem Himmel in diesem Jahr reiste die F1-Jugend der Viktoria Kelsterbach am Wochenende nach Eppstein-Niederjosbach.Ihr erstes Spiel bestritt die Viktoria gegen den späteren Turniersieger Sossenheim I. Bereits in der ersten Minute brachte Ahmed Demiroglou nach Zuspiel von Luca Horst seine Mannschaft in Führung. Die Freude währte nicht lange, da Sossenheim durch einen Distanzschuss schnell ausglich. Sossenheim übernahm nun die Initiative und brachte die Viktoria immer wieder in arge Bedrängnis. Trotzdem dauerte es bis zur neunten Minute, ehe Kelsterbachs Torwart Ben Kaminski zum zweiten Mal hinter sich greifen musste. In schneller Folge trafen die Gegner dann noch drei Mal, bevor Luca Horst nach Flanke von Tristan Kieweg in der letzten Minute den 2:5-Endstand markierte.

Ins nächste Spiel gegen Sossenheim II startete Kelsterbach wieder mit viel Schwung. Bereits in der ersten Minute landete ein Distanzschuss von Tristan Kieweg nur an der Latte. Drei Minuten später traf Norick Wambach zur Führung. Sossenheim II gelang in der sechsten Minute der Ausgleich. Das Spiel war ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, so dass die Mannschaften mit einem Unentschieden hätten zufrieden sein können.  Natürlich wurde aber alles für einen Sieg getan. Die größte Chance hatte Luca Horst in der 13. Minute, die er jedoch vergab. Im Gegenzug hatte Sossenheim mehr Erfolg und ging so mit einem knappen Sieg vom Platz.

Gegen den SV Heftrich hatten die jungen Kelsterbacher ihr erstes Erfolgserlebnis. Wieder legten sie einen Blitztstart hin. Eine Riesenmöglichkeit von Luca Horst, ein Lattenkracher von Tristan Kieweg und schließlich der Führungstreffer durch Luca nach Flanke von Tristan in der 50. Sekunde zeigten deutlich, in welche Richtung das Spiel sich entwickeln sollte. Kelsterbach blieb weiter am Drücker und drängte Heftrich in die Defensive. Chancen im Minutentakt waren die Folge. In der siebten Minute verhinderte erneut die Latte einen Kelsterbacher Treffer. Diesmal war es Luca Horst, dessen Schuss der Torwart mit Mühe ans Aluminium lenken konnte. Eine Minute später spielte Ahmed Demiroglou einen tollen Pass auf Luca Horst, der zum 2:0 einschoss. Direkt nach dem Anstoß durch Heftrich erkämpfte sich Luca Horst den Ball. Tristan Kieweg, von Luca klug angespielt, erhöhte auf 3:0. Die Viktoria war in diesem Spiel die dominierende Mannschaft, die dem aber auch nicht allzu starken Gegner keine deutlichen Möglichkeiten erlaubte. In der zwölften Minute erkämpfte sich Harun Onar den Ball, passte zu Tristan Kieweg, der zum 4:0 einschoss. Kurz vorher traf Ahmed Demiroglou aus der Distanz nur den Pfosten, während Tristan Kieweg in der 13. Minute sein dritter Lattentreffer des Turniers gelang. Ahmed Demiroglou und Tristan Kieweg stellten mit ihren Toren, jeweils von Luca Horst in Szene gesetzt, den 6:0-Endstand her.

Im letzten Spiel gegen Gastgeber Niederjosbach gelang Kelsterbach wieder die frühe Führung. In der dritten Minute erreichte ein langer Ball von Luca Horst Tristan Kieweg, der sich nur noch dem Torwart des Gegners gegenüber sah. Tristan spielte den Keeper clever aus und schob die Kugel über die Linie. Nach dem Tor übernahm aber Niederjosbach die Initiative. Mit schönen Kombinationen kam der Gegner immer wieder in den Kelsterbacher Strafraum. In der sechsten Minute fiel der Ausgleich, und Kelsterbach musste noch weitere drei Tore hinnehmen, ohne in diesem Spiel noch zwingende eigene Chancen zu haben. Nach einem Sieg und drei Niederlagen beendete die Viktoria das Turnier auf dem vierten Platz.

Es spielten: Ben Kaminski, Harun Onar, Arda Cicek, Ahmed Demiroglou, Simon Frenzel, Tristan Kieweg, Anatolij Rapp, Norick Wambach und Luca Horst

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)