Die SG Höchst Classique muss im Halbfinale des Ü35-Hessenpokals nach Gedern

Vorschau Halbfinale AH Ü-35 Hessenpokal 2014 FC Alemannia Gedern gegen SG Hoechst Classique

FC Alemannia Gedern – SG Hoechst Classique

Nach dem hart erkämpften 2:1 Sieg über KEWA Wachenbuchen im Viertelfinale müssen die Oldies der SG Hoechst Classique am Samstag,den 12.April 2014, zum Halbfinalspiel nach Gedern reisen. Dort treffen sie um 16.00 Uhr auf der Sportanlage an der Marktstrasse auf den Büdinger Ü-35 Pokalsieger FC Alemannia Gedern. Die Old Boys vom Gederner See schalteten in der ersten Runde den Pokalsieger des Fussballkreises Marburg SG Niederklein/Langenstein mit 5:1 auf dessen Sportanlage aus. Im Viertelfinale hatten die Kicker vom FC Alemannia Gedern die SG Mottgers/Schwarzenfels (Pokalsieger des Fussballkreises  Schlüchtern) zu Gast. Auch diese Aufgabe lösten die Mittelhessen um Kapitän Ewald Diehl mit 3:0 souverän. Mit Martin Nispel haben die Oldies aus Gedern den Topscorer dieses Wettbewerbs in ihren Reihen. Nispel schoß von den acht Treffern der Gederner alleine sechs. Vier davon gegen SG Niederklein/Langenstein und zwei zuhause gegen Mottgers/Schwarzenfels. Der athletische Nispel ist der herausragende Spieler im Team der Alemannia. Im Viertel- sowie Halbfinale schafften es die gegnerischen Teams nicht, diesen torgefährlichen Angreifer in den Griff zu bekommen. Mit Kapitän Ewald Diehl haben die Alemannen zudem einen Spielgestalter in ihren Reihen, der zu den Besten in seiner Altersklasse zählt. Auf die Hoechster Abwehr, um die routinierten Bruno Helbing und Branko Malesevic, kommt eine schwere Aufgabe zu, die nicht einfach zu lösen sein wird. Aber die Westfrankfurter sind zuversichtlich und fahren mit viel Selbstvertrauen nach Gedern. Gegen den Hessenmeister SG Ueberau/Groß-Bieberau boten sie in der ersten Runde eine starke spielerische Vorstellung und gewannen 3:0 und auch gegen KEWA Wachenbuchen, als es galt den Kampf anzunehmen und mitzufighten zeigten die Classiquer ihre Qualitäten. Das Team um den leicht angeschlagenen Kapitän Peter Seitel ist hochmotiviert und wird alles daran setzten um das Finale zu erreichen. Nach fünf Ü-40 Hessenmeistertiteln seit 2007, zwei Siegen bei der Süddeutschen Ü-40 Meisterschaft und zwei Deutschen Ü-40 Vizemeistertiteln, streben die Classiquer nun natürlich auch den Sieg beim AH Ü-35 Hessenpokal an, der in der Saison 2013/2014 zum ersten Mal ausgetragen wird. Aber dazu muß erst einmal die hohe Hürde FC Alemannia Gedern genommen werden. Im zweiten Halbfinale treffen die SG Dreieichenhain/Sprendlingen mit dem ehemaligen Classique-Akteur Martin Bürkle auf den Vertreter des Fussballkreises Dillenburg die SG Seelbach-Ballersbach. Das Endspiel im AH Ü-35 Hessenpokal wird Anfang/Mitte Mai ausgetragen.

Wer mit der SG Hoechst Classique nach Gedern fahren will kann für 30,- Euro einen Platz im Mannschaftsbus bei Helmut Wagner, Telefon 0163 8523 056, rechtzeitig bis Freitag den 11. April buchen. Abfahrt ist um 13.00 Uhr am Kerbeplatz in Sossenheim. Heimkehr aus Gedern gegen 20.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)