Regionalliga Südwest: Wormatia Worms kann Klassenverbleib perfekt machen

Im letzten Auswärtsspiel der Saison kann auch Wormatia Worms den Klassenverbleib nahezu perfekt machen. Voraussetzung ist ein Sieg heute (ab 19 Uhr) gegen die TuS Koblenz. Die Koblenzer konnten am vergangenen Wochenende erstmals seit vier Runden wieder punkten (1:1 gegen den FSV Frankfurt II), sind nun aber bereits seit sechs Spieltagen ohne Sieg und nur noch Tabellenzehnter. Lichtblick ist die Rückkehr von Publikumsliebling Michael Stahl, der gegen FSV Frankfurt II nach über einem halben Jahr sein Comeback im Trikot der „Schängel“ gab. Linksfuß Yannick Rinker (Rotsperre) muss pausieren.

Der SSV Ulm 1846 muss am heutigen Dienstag (ab 19 Uhr) beim abstiegsbedrohten SC Pfullendorf antreten. Während die „Spatzen“ die Heimtabelle mit elf Siegen aus 17 Partien anführen, sprangen in der Fremde in 16 Partien nur vier dreifache Punktgewinne heraus. Genauso schwach wie die Ulmer Auswärtsbilanz ist jedoch auch die Heimstatistik des SCP. Die Pfullendorfer benötigen als Drittletzter unbedingt wieder einen Sieg, um im Rennen um den Klassenverbleib nicht den Anschluss zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)