Interview: David Tempel (Torwart FSV Winkel)

In der letzten Saison spielte David Tempel noch beim FV Biebrich. In der neuen Saison spielt er beim FSV Winkel im Tor. Vor dem Spiel beim SC Mesopotamien unterhielt sich Mittelkreis mit dem Torwart.

Mittelkreis: Im letzten Spiel gegen Türk Hattersheim gab es einen überzeugenden 6:0- Sieg. Wie hast du das Spiel gesehen?

Tempel: Zu Beginn haben die Gäste aus Hattersheim zwei, drei Chancen gehabt, aber diese nicht genutzt. Summa Summarum war es ein ruhiges Spiel für mich. Meine Jungs haben die Mitte super zugemacht und so hatte ich nicht sehr viel zu tun!

Mittelkreis: In der Tabelle steht ihr auf Platz 8. Was hat euch dort hingeführt?

Tempel: Die Ergebnisse der letzten Spiele. Die Gruppenliga Wiesbaden ist sehr komprimiert, gewinnst du 2-mal bist du oben dabei, verlierst du 2-mal musst du aufpassen nicht abzurutschen.

Mittelkreis: Du bist seit dieser Saison bei Winkel. Wie kam es zum Wechsel aus Biebrich?

Tempel: Trainer Di Rinaldis hat mich angerufen und mich in einem persönlichen Gespräch überzeugt! Als dann Feststand das mit Sebi Gajdar und Fabio Tallaricio noch zwei sehr erfahrenen Spieler zum FSV kommen viel mir die Entscheidung nicht schwer. So mal die Mannschaft im Vorjahr eine super Leistung zeigte. Ich bin froh den Wechsel nach Winkel getätigt zu haben. Ich fühle mich dort einfach super wohl!

Mittelkreis: Was für Aktivitäten macht ihr außerhalb des Trainings mit der Mannschaft?

Tempel: Wir essen einmal die Woche zusammen und organisieren kurzfristig Mannschaftsabende.

Mittelkreis: Was ist euer Saisonziel?

Tempel: Ganz klar, oben dabei sein und um den Aufstieg mitspielen!

Mittelkreis: Was ist dein Saisonziel?  Wie oft magst du zu null spielen?  Wie viele Gegentore magst du maximal kassieren?

Tempel: Mein Saisonziel ist alle Spiele komplett durchzuspielen, mich nicht zu verletzten und unter den ersten 3 am letzten Spieltag zu landen, gerne auch ganz oben. Wie viele Gegentore ich noch maximal mag, gar keine mehr! Ich hoffe wir können am Sonntag wieder die Null halten und wieder drei Punkte mit in den Rheingau nehmen.

Mittelkreis: Am Sonntag bist du wieder auf Wiesbadener Boden. Freust du dich auf das Spiel bei Mesopotamien?

Tempel: Ich habe noch nie gegen Meso gespielt, nur viel gehört und gelesen. Ich bin ich sehr gespannt was mich bzw. uns erwartet.

Mittelkreis: Wie ist deine Meinung zu den Geschehnissen rund um den SC Mesopotamien in den letzten Wochen?

Tempel: Da ich nicht dabei gewesen bin, äußere ich mich nicht dazu. Ich konzentriere mich nur auf den FSV, alles andere ist mir gleichgültig. Wir müssen versuchen von Spiel zu Spiel zu denken und jedes Wochenende einen Dreier mitnehmen.

Mittelkreis: Wie wird das Spiel ablaufen? Wie wollt ihr gewinnen?

Tempel: Wie das Spiel ablaufen wird ist schwer zu sagen.  Ich denke wer am besten ins Spiel findet hat gute Chancen auf die 3 Punkte. Wir haben verschiedene Abläufe einstudiert und unser Trainer wird uns wieder spielentscheidende Tipps geben.

Mittelkreis: Apropos Tipps. Wie lautet dein Ergebnis-Tipp?

Tempel: 3:0 für uns.

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)