Kreispokal: TuS Kostheim 05 ist raus aus dem Wettbewerb

Am gestrigen Donnerstagabend kam es zu einem weiteren Achtelfinale des Kreispokals. Der Kreisoberligist von FC Naurod war Gastgeber im Spiel gegen den B-Ligisten TuS Kostheim.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Ludewig zeigte von Beginn an, wer zum einen die klassenhöhere Mannschaft ist und zum anderen, wer das Heimrecht hatte. Von Beginn an konnte die junge Nauroder Mannschaft ihre neun Stärken, die durch das neue Kunstrasengrün begünstigt werden, präsentieren. Der TuS Kostheim konnte sich wehren, konnte aber die herausgespielten Chancen nicht nutzen. Bis zum ersten Tor der Partie mussten die Zuschauer über eine halbe Stunde warten. Sascha Lauf löste den ersten Torjubel für den FC Naurod in der 35. Spielminute nach einem verwandelten Strafstoß aus. Dies sollte der einzige Treffer für die erste Halbzeit gewesen sein.

Nach der Pause spielte der FC Naurod weiter nach vorne und konnte bereits in der 50. Spielminute erneut ein Tor feiern. Verantwortlich dafür war Torschütze Ralph Lang. Nur weitere 10 Minuten später konnte Sascha Lauf auf 3:0 erhöhen und damit die Partie endgültig entscheiden.

In den letzten 10 Minuten der Partie kam der große Auftritt von Lars Lungershausen. In der 80. Minute war er frei vor dem Tor und platzierte den Ball im Tornetz des Kostheimer Tores zum 4:0. Gerade einmal 5 Minuten später erzielte Lars Lungershausen seinen zweiten Treffer zum 5:0.

Kurz vor Schluss setzte Lars Lungershausen den Schlusspunkt der Partie, als er in der 89. Spielminute seinen lupenreinen Hattrick vollendete und das halbe Dutzend vervollständigte. Damit zieht der FC Naurod in das Viertelfinale ein und trifft dort auf den Sieger des Duells zwischen dem FSV Schierstein und dem SC Kohlheck. Dennis Jantz , Schiedsrichter vom SC Kohlheck, hatte bei der Spielleitung, gemeinsam mit seinen Assistenten Alexander Maringer und Nils Hohmann, keine Probleme.

Nach diesem Ergebnis ist nur ein B-Ligist noch im Titelrennen. Die Mannschaft von Phoenix Breckenheim spielt am 24.11. gegen den Kreisoberliga-Spitzenreiter FC Bierstadt an.

Von Wolfgang Geipel

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)