SG Bremthal: Kurze Vorbereitung und hohe Ziele

Viel bitterer hätte die Saison für Kreisoberligist SG Bremthal nicht enden können. Im Entscheidungsspiel zur Gruppenliga Wiesbaden musste sich die Mannschaft von Trainer Daniel Fröhlich dem SV Frauenstein nach Elfmeterschießen mit 5:6 (0:0, 1:1, 4:5) geschlagen geben. Frauenstein darf damit auch in der kommenden Saison in der Gruppenliga spielen, die Bremthaler müssen wieder in der Kreisoberliga ran. Weiterlesen

Umbruch bei der DJK Flörsheim

Die DJK Flörsheim steht in der Kreisoberliga vor einem Umbruch. Dir Brüder Burim und Rahim Sefa wechselten zum SV Niedernhausen in die Gruppenliga. Sven Herbarth geht zum BSC Kelsterbach. Zoran Vranesevic und Tobias Werther gehen zum SV Zeilsheim II. Ein Trio wechselt innerhalb der Kreisoberliga: Sascha Behmüller, Sebastian Hartings und Alexander Wohlfeil gehen zum FC Eddersheim II. Weiterlesen

Carlos Hemberger neuer Trainer der SG Oberliederbach II

In der kommenden Saison wird die SG Oberliederbach II in der Kreisoberliga von Carlos Hemberger trainiert. In der vergangenen Runde war er noch als Spieler für die SGO II im Einsatz. Nachdem Michael Schell während der Saison als Trainer zurückgetreten war, übernahm Dirk Harm (zuvor Co-Trainer bei der Ersten Mannschaft) bis zum Saisonende. Der Verein verständigte sich daraufhin mit Hemberger auf ein Engagement als Trainer.

Lorsbach rüstet auf

Vom Kreisoberligisten 1. FC Eschborn II kommt Torjäger Ali Öztekin. Ihm folgt aus Eschborn Erkan Yildirim. Auch Sven Peschel soll nach Lorsbach wechseln. Weitere Gerüchte: Auch der ehemalige Höchster Santo Filipelli und Osama Quaddam (zuletzt DJK Zeilsheim) sollen vor einem Wechsel zum Gruppenligisten stehen.

Manuel Döpfer wechselt zum FC Schwalbach

Der souveräne Meister der Kreisliga A-Main-Taunus soll einen Transfer-Coup gelandet haben. Angeblich haben die Schwalbacher Abwehrspieler Manuel Döpfer verpflichtet. Döpfer spielte zuletzt für den KSV Klein-Karben in der Verbandsliga Süd. Zuvor war der Defensiv-Spezialist für den VfB Unterliederbach, den FC Eddersheim und den SV Zeilsheim aktiv. Döpfer wäre eine große Verstärkung für den Kreisoberliga-Aufsteiger.

Kai Horst folgt auf Lars Isecke

Wird Ralf Horst neuer Trainer von Viktoria Kelsterbach?Kelsterbach. Lars Isecke ist nicht mehr Trainer von Verbandsligist Viktoria Kelsterbach. Das bestätigte Kelsterbachs Sportlicher Leiter Erwin Jestadt. Isecke hatte die nötige Rückendeckung des Vereins gefehlt. „Ich hatte nicht mehr das Gefühl, dass der Verein noch mit mir arbeiten möchte“, sagte Isecke. Dies teilte er zunächst Jestadt und dann auch der Mannschaft mit. Für Jesatdt war klar, dass Isecke danach nicht mehr als Trainer von Viktoria Kelsterbach arbeiten kann. Weiterlesen

Engin Arslan zum Türkischen SV Wiesbaden?

Folgt Engin Arslan seinem ehemaligen Trainer Cem Karaca zum Verbandsligisten Türkischer SV Wiesbaden? Nachdem es zahlreiche Abgänge bei Türk SV Hattersheim geben soll, könnte der Verein auch seinen besten Torjäger verlieren. Gerüchteweise soll Engin Arslan – und auch sein Bruder Mehmet – ganz oben auf der Wunschliste der Wiesbadener stehen. Aber auch Verbandsligist TSG Wörsdorf mit dem ehemaligen Eschborner Burhanettin „Spezi“ Kaymak soll Interesse an Torjäger Arslan haben.

Frank Born ist neuer Co-Trainer von Viktoria Kelsterbach

Wie der neue Cheftrainer von Verbandsligist Viktoria Kelsterbach, Ralf Horst, bestätigte, wird Frank Born in der kommenden Saison als Co-Trainer mit ihm zusammenarbeiten. Born ist in Kelsterbach kein Unbekannter, war lange Spieler der Viktoria. Zuletzt spielte er für Germania Schwanheim in der Gruppenliga. Derweil sind die Personalplanungen in Kelsterbach noch nicht abgeschlossen. Ein gestandener Innenverteidiger wird noch gesucht.

Asif Razi ist nicht mehr Trainer des SV Flörsheim

Nach dem am letzten Spieltag in der Kreisliga A geschafften Klassenverbleib gehen Asif Razi und der SV Flörsheim in Zukunft getrennte Wege. Laut Razi gaben berufliche Gründe den Ausschlag. Mit ihm sollen 15 Spieler den Verein verlassen. Noch nicht bekannt ist, wer seine Nachfolge antreten wird. Der SV Flörsheim benötigt aber nicht nur einen neuen Trainer sondern wohl auch zahlreiche neue Spieler.

Wer trainiert Türk Hattersheim in der neuen Saison?

Cem Karaca ist nicht mehr Trainer bei Türk Hattersheim. Zum Saisonende trennten sich die Wege des Ex-Profis und den Hattersheimern. Karaca wird in der kommenden Saison den Verbandsligisten Türkischer SV Wiesbaden trainieren. Auf der Suche nach einem Nachfolger schien Türk Hattersheim vor einigen Wochen bereits fündig geworden zu sein. Der ehemalige Spieler Musa Haslak sollte auf Karaca folgen. Weiterlesen