Sporthypnose – unbewusste Kräfte nutzen

Man sagt, das Unterbewusste gleiche dem unteren Teil eines Eisbergs. Im Gegensatz zu diesem kann man die Spitze zwar sehen, jedoch macht sie nur einen Bruchteil des Berges aus. Mit diesem Bild wird angedeutet, dass man das Unbewusste zwar nicht wahrnehmen kann, es uns aber auf vielfältige Weise beeinflusst. Innere Blockaden, Anspannungen und Ängste können Sportler von Höchstleistungen abhalten, darum sollte ein Zugang zum eigenen Unterbewusstsein gefunden werden. Hypnose könnte dafür die richtige Methode sein. Mit ihr kann Negatives beseitigt und Positives unterstützt werden.

Forschungen beweisen die Existenz des Unbewussten

Hypnose wird oft belächelt und das Unbewusste als Humbug abgetan. Doch gibt es mittlerweile viele Studien, die nicht nur die Existenz des Unbewussten belegen, sondern auch zeigen, dass unsere Entscheidungen oft wesentlich von diesem beeinflusst werden. Sogar die Behandlung von Phobien kann durch eine unbewusste Beeinflussung für die Patienten schonender durchgeführt werden. Menschen mit Spinnenphobie, denen man Bilder von Spinnen zeigte, ohne dass sie diese bewusst sahen, trauten sich nach der Stimulation mehr zu, als man sie mit ihrer Angst konfrontierte. Forscher berichteten, dass einige Probanden dieser Studie sogar bereit waren, den Deckel des Terrariums zu öffnen, in dem sich eine Spinne befand. Jene Probanden der Studie, die die Spinnen-Bilder nicht gesehen hatten, reagierten viel ängstlicher als ihre Kollegen.

Kann Hypnose Fußballspielern zu Spitzenleistungen verhelfen?

Die Hypnose ist ein Mittel, mit dem man versucht, eine Welt zu betreten, die normalerweise im Verborgenen liegt. Doch nicht jede Hypnose ist bei jedem Sportler erfolgreich. Es bedarf einer auf die jeweiligen Bedürfnisse angepassten Methode, weiß Nikolai Hanf-Dressler. Der leitende Therapeut von Hypnos Sport erklärt, dass Sporthypnose bei Fußballern nach Verletzungen die Gesundung beschleunigen kann, aber auch den mentalen Umgang mit der Verletzung verbessern kann. Außerdem kann die Sporthypnose dabei helfen, mit Niederlagen und Erregungszuständen besser umzugehen und Reaktionen zu schärfen. Die Praxis Hypnose-Zentrum hat weitere positive Effekte aufgelistet, die durch eine erfolgreiche Sporthypnose im Fußball erreicht werden können. Ein weiterer Vorteil ist jener, dass Ergebnisse meist schon nach kurzer Zeit erzielt werden können.

Unterstützung vom Gehirn: Mentales Training

Das Trainieren von Bewegungsabläufen und das Erleben von Wettkampfsituationen im Kopf kann Sportlern ebenfalls helfen, ihre Leistungen zu verbessern. Ein Ansatz des mentalen Trainings ist sich in die Situation zu versetzen, in der man die bestmögliche Leistung gezeigt hat. Von diesem Augenblick an erlebt man jede Bewegung, die zum Erfolg geführt hat, noch einmal. Dabei denkt man sich z.B. vom Ende eines Fußballspiels an dessen Anfang zurück.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)