Fitness verbessern und Verletzungsanfälligkeit reduzieren – die beste Option Medizin überhaupt erst nicht zu benötigen.

Zwei Grundvorraussetzungen um als Fußballer herausragende Leistungen zu bringen sind eine überragende Fitness sowie ein verletzungsfreier Körper. Damit ausgestattet besteht ein stattlicher Vorsprung gegenüber anderen Spielern. Daher macht es Sinn sich zu informieren welche Möglichkeiten es ausserhalb des klassischen Fußballtrainings, sowie der dazugehörigen Ernährung gibt, um dieses Ziel zu erreichen.  

Ein gesunder Körper verfügt über eine ausgeprägte Muskulatur. Häufige Verletzungen lassen sich verhindern wenn der Spieler regelmäßig seine Muskulatur trainiert und durch eine zusätzliche Kraft-Ausdauersportart sein Herz-Kreislauf-System stärkt. Hierbei ist es wichtig, dass auch solche Muskeln gestärkt werden, die ansonsten beim Fußball spielen eher weniger in Anspruch genommen werden. Wie wäre wenn es eine Sportart gäbe, die die komplette Muskulatur aufbaut und man dazu nicht einmal ins Fitness Studio gehen müsste? Und was wäre wenn diese Sportart nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und direkt vor oder nach dem Fußballtraining auf dem Sportplatz stattfinden kann? Das wäre grossartig? Dann lese hier weiter.

Freeletics - die neue Trendsportart
Mit der Sportart freeletics ist dieser Traum kein Wunschdenken mehr. Freeletics ist ein neuer Trend der Übungen mit dem eigenen Körpergewicht mit dem Faktor Zeit verbindet und somit ein Training ermöglicht, dass hohe Erfolge innerhalb kürzester Zeit, möglich macht. Nicht nur die Ausdauer verbessert sich durch die Übungen signifikant, auch das Muskelwachstum wird angeregt.

Innere und äussere Muskulatur gleichermassen angeregt
Hierbei ist es auch wichtig, dass vor allem die sogenannte innere Muskulatur (Tiefenmuskulatur), mit trainiert wird. Diese ist mehr für die statische Haltearbeit zuständig, während die äussere Muskulatur für die Bewegung zuständig ist. Bei vielen Sportarten werden meist einseitig vor allem die äussere Muskulatur angesprochen. Eine Kombination aus einer starken äusseren sowie inneren Muskulaturen ist jedoch der beste Garant für einen verletzungsfreien Körper.

Trainieren überall und jederzeit
Freeletics sind Übungen die alle im Freien und ohne jegliches Equipment ausgeführt werden können. Lediglich eine Querstange oder ein Fußballtor sind für Klimmzüge erforderlich, sowie ab und an eine Wand zum Abstützen für Handstand Pushups.
Der Fußballplatz eignet sich daher optimal für ein Freeletics Training. An den Toren können die Pullups (Klimmzüge) vollzogen werden.
Ein weiterer Vorteil ist die Kürze der Workouts. Eine komplette Trainingseinheit geht in der Regel nicht länger als 20 - 30 Minuten. Diese 20 - 30 Minuten sind hoch-intensiv und fordern den kompletten Körper. Optimal also entweder während, vor oder nach dem Fußballtraining eine kleine Zusatzeinheit einzuschieben, oder an trainingsfreien Tagen eine Bonuseinheit einzulegen, ohne viel Zeit zu verlieren.

Fange noch heute an
Freeletics kannst Du einfach per iPhone oder Android App überall mit hinnehmen. In der App sind die kompletten Übungen sowie optional auch ein Trainingsplan enthalten. Im folgenden Link gibt es einen Testbericht zum freeletics trainingsplan. Freeletics ist für Einsteiger kostenfrei. Lediglich der Online Coach kostet wenige Euros. Probiere es noch heute aus, es ist faszinierend zu welcher Leistung jeder von uns imstande ist. Innerhalb weniger Wochen wird sich das eigene Fitness Level signifikant erhöhen, bei einem gleichzeitig maskulinerem und schöneren Körper.

Für Fragen steht Christian Wenzel gerne zur Verfügung

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)