Regionalliga Südwest: Offenbach gewinnt auch in Homburg – Koblenz mit nächster Heimniederlage

In einem Aufeinandertreffen zweier ehemaliger Bundesligisten verlor der FC 08 Homburg 1:2 (1:0) gegen die Offenbacher Kickers. Zwar war Carsten Lutz (13.) die Führung für den FCH im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Christian Titz vor gelungen. In der zweiten Halbzeit drehten aber Klaus Gjasula (61.) und Markus Müller (87.) die Begegnung vor 1.056 Besuchern zu Gunsten des OFC. Dank des dritten Dreiers hintereinander zog Offenbach nach Punkten mit Homburg (beide 40 Zähler) gleich. Der aktuell von Interimstrainer Sebastian Stache trainierte FCH weist allerdings die bessere Tordifferenz auf.

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter Trainer Marco Wildersinn machte 1899 Hoffenheim II perfekt. Dem 5:0 gegen den SC Pfullendorf folgte jetzt ein 3:1 (1:0) bei der TuS Koblenz. Die Hoffenheimer Führung durch Denis Streker (31., Foulelfmeter) konnte Dimitrios Ferfelis (62.) für Koblenz noch ausgleichen. Auf die Treffer von Kenan Karaman (66.) und Lucas Röser (85.) fand die TuS vor 1.515 Zuschauern keine Antwort mehr und musste die zweite Heimniederlage hintereinander hinnehmen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)