Interview: Ronny Zimmer (Germania Weilbach)

Das einzige Derby in der Gruppenliga steigt am Sonntag (15 Uhr) in Weilbach. Auf dem Sportplatz am Frankenpfad empfängt die Germania den Aufsteiger SG Hoechst. Vor dem Nachbarschaftsduell stellte sich der neue Weilbacher Torwart Ronny Zimmer den Fragen den Mittelkreis.

Mittelkreis: 1:2  bei der SG Hausen/Fussingen/Lahr verloren. Wie bitter war diese Niederlage?

Zimmer: Wenn man eine solche Reise hinter sich bringt, geht man nie gerne ohne Punkte nach Hause. Nach dem Spielverlauf wäre ein Unentschieden wohl das gerechte Ergebnis gewesen.

Mittelkreis: Vier Punkte aus vier Spielen. Bist du mit dem Start zufrieden?

Zimmer: Ja, bin ich! Die Mannschaft wird sich von Spiel zu Spiel steigern und es sind ja noch viele Punkte zu holen.

Mittelkreis: Wie kam es eigentlich, dass Du von Unterliederbach zu Germania Weilbach gewechselt bist?

Zimmer: Ich habe eine neue Herausforderung gesucht. Nachdem ich 15 Jahre beim VfB war, war es einfach mal Zeit was neues kennenzulernen.

Mittelkreis: Am Sonntag empfängt Germania Weilbach die SG Hoechst zu einem weiteren der zahlreichen Gruppenliga-Derbys. Seid ihr gerüstet?

Zimmer: Die Mannschaft wird wieder 110% geben und sich voll reinhauen. Wir sind auf jeden Fall gerüstet!

Mittelkreis: Wie schätzt Du die Höchster ein?

Zimmer: Höchst will genau wie wir gewinnen. Auch wenn sie ein Aufsteiger sind, haben sie dieses Jahr schon in den ersten vier Spielen bewiesen, was Sie können! Man darf sie auf gar keinen Fall unterschätzen.

Mittelkreis: Warum gewinnt die Germania gegen die SG Hoechst?

Zimmer: Weil wir vorne ein Tor mehr schießen und hinten keins bekommen.

Mittelkreis: Dein Ergebnis-Tipp?

Zimmer: GERMANIA  -  HÖCHST 1:0!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)