Gruppenliga: Vier Heimsiege

Die Ausbeute kann sich durchaus sehen lassen: In den sechs Heimspielen der MTK-Gruppenligisten gelangen vier Siege.

Das Derby entschied der SV Zeilsheim gegen Germania Weilbach für sich. Soufian Houness drehte die Partie zugunsten der Gastgeber und führte Zeilsheim zum verdienten 4:1-Heimsieg.

Ein deutliches Zeichen setzte der FC Lorsbach durch das 3:2 gegen den bislang noch ungeschlagenen Spitzenreiter TuS Dietkirchen. Volkan Burakcin führte sein Team quasi im Alleingang durch drei Treffer zum Überraschungscoup vor heimischem Publikum.

Auch die SG Hoechst ließ aufhorchen, schickte den ehemaligen Tabellenzweiten TuS Hahn klar und deutlich mit 5:0 nach Hause. Ebenso wie Germania Schwanheim, die der Spvgg. Amöneburg gleich acht Treffer mit auf die Heimreise gab.

Die Verlierer des Spieltags waren neben den Weilbachern Niederhöchstadt und Hattersheim. Die TuRa unterlag überraschend dem SV Frauenstein mit 0:1. Türk Hattersheim musste sich nach zuletzt ansprechenden Leistungen im ersten Heimspiel dem SV Wallrabenstein mit 0:3 geschlagen geben.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)