Gruppenliga: Heimspiel für den FC Lorsbach, sechs Teams müssen auswärts ran

Von den sieben MTK-Teams aus der Gruppenliga Wiesbaden hat lediglich der FC Lorsbach am morgigen Sonntag (alle 15 Uhr) ein Heimspiel. Gegen den FSV Winkel soll der nächste Dreier gelingen. Dabei möchte sich das Team von Trainer Mahmut Oerten auch für die bittere 0:2-Heimniederlage am letzten Wochenende gegen Schlusslicht SC Offheim revanchieren.

Die momentan bestplatzierte Mannschaft aus dem Main-Taunus-Kreis ist derv SV Zeilsheim auf Rang sieben. Bei der TuS Hahn soll diese position mindestens gehalten werden. Achter ist die SG Hoechst, die es am Sonntag aber mit der wohl schwersten Aufgabe zu tun bekommt. Beim Tabellenführer TuS Dietkirchen hängen die Trauben hoch. Die Gastgeber gelten als extrem heimstark und mussten in bislang neun Spielen erst eine Niederlage und ein Unentschieden hinnehmen.

Den besten Angriff der Liga stellt aktuell Germania Schwanheim. Satte 31 Mal traf das Team von Trainer Andreas Schreier ins Schwarze. Dam gegenüber stehen aber auch schon 27 Gegentreffer. Damit verfügt Schwanheim über eine der schwächsten Abwehrreihen der Liga. Unter der Woche unterlag die germania bei Türk Hattersheim mit 1:4. Beim SV Wallrabenstein sind die Schwanheimer nun Außenseiter. Wallrabenstein holte die meisten seiner bereits 19 Punkte vor heimischem Publikum.

Auch die SG Walluf gilt als dehr heimstark. Germania Weilbach tankte zuletzt durch das 3:2 in Amöneburg aber Selbstvertrauen und möchte weiter nachlegen, um aus dem Tabellenkeller zu kommen. Einen neuen Stand bei der Trainersuche ibt es noch nicht. Peter Christ wird das Team weiter betreuen. Vielleicht ist er ogar eine Dauerlösung.

Die Wende seiner Negativserie möchte die TuRa Niederhöchstadt am Sonntag einleiten. Bei Schlusslicht SC Offheim zählt für das Team von Trainer Carsten Ache nur ein Sieg.

Und Türk Hattersheim fährt nach dem Sieg gegen  Schwanheim mit Selbstvertrauen zum SV Frauenstein. Mindestens ein Punktgewinn scheint möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)