Germania Weilbach trennt sich von Trainer Raphaél Laghnej

Bereits am vergangenen Freitag trennte sich Gruppenligist Germania Weilbach von Trainer Raphael Laghnej, wie der Mittelkreis nun erfuhr. Sportliche Gründe sollen angeblich den Ausschlag gegeben haben. Über den genauen Grund der Trennung gibt es aber noch keine genauen Informationen. Die Germania erwischte mit lediglich fünf Punkten bislang keinen allzu guten Start und liegt aktuell auf dem drittletzten Platz. Diese schwache Platzierung dürfte aber auch dem heftigen Umbruch geschuldet sein.

Wie es in Weilbach nun weitergeht und wer die Mannschaft heute im Derby gegen Schwanheim betreut, ist nicht bekannt. Auch ob Holger Jung wieder in Weilbach als Sportlicher Leiter arbeitet, ist nicht klar. Viele offene Fragen bei der Germania, die zunächst aber als erstes einen neuen Trainer braucht. Die Gerüchteküche brodelt...Wer folgt auf Raphael Laghnej???

17 Kommentare für “Germania Weilbach trennt sich von Trainer Raphaél Laghnej”

  1. Thomas Behmüller

    Schade nur, dass es hier nahezu ausnahmslos „anonyme“ Schreiberlinge gibt, die nichts besseres zu tun haben, als sich in Gerüchten und Behauptungen zu verlieren. Das gilt gerade in Bezug auf vermeintliche Gründe, die zu einer solchen Entscheidung geführt haben.
    Diese Plattform ist ganz bestimmt nicht geeignet, über solche Themen zu diskutieren. Aber es fällt schon schwer, das alles kommentarlos hinzunehmen.

    @Zuschauer2:
    Zu behaupten, auf was der Dorfverein nicht bereit ist einzugehen, sollte man mit „Null“ Hintergrund-Wissen einfach bleiben lassen. Obendrein ist es dummes Geschwätz, dass sich von Seiten des Vorstands irgend jemand auch nur ein einziges Mal in sportliche Belange eingemischt hätte. Wir halten uns hier definitiv raus. Das war schon zu Zeiten von Adi Dworschak 3,75 Jahre lang so gewesen. Informiere Dich einfach, bevor Du solche Behauptungen aufstellst und jedem weiss machen willst, dass Du hier Wahrheiten verbreitest.

    Wir alle wären auch froh, wenn unser Verein nicht ständig negativ im Gespräch wäre.

    Was das aktuelle Thema anbelangt sind wir aber, falls man es evtl. auch mal neutral betrachten möchte, ganz bestimmt nicht der erste Verein, der nach 8 Spieltagen eine Entscheidung getroffen hat, für die es nicht einen einzigen kleinen Grund sondern das Zusammenkommen mehrerer Faktoren gab, an denen man erkennen musste, dass es einfach nicht passt.

    Wenn das so ist, muss man auch den Mut haben eine Entscheidung zu treffen. Nicht mehr und nicht weniger. Deshalb muss man nicht schlecht über Raphaél Laghnej reden oder über die Germania herziehen.

    Es wäre zu schön, wenn man sich mal etwas zügeln würde und hier nicht anonym, weil man keine Eier hat, über Menschen oder Vereine herfällt.

    Ist es das Ziel vom „Mittelkreis“ so etwas zu fördern und zu unterstützen? Ich fänd’s schade.

    Antworten
  2. Hans-Peter

    Na ja, dann habt ihr aber seine Vorgaben nicht umsetzen können,
    und Ihn ganz schön im regen stehen lassen.
    Ansonsten würdet Ihr nich auf einem Abstiegsplatz stehen.

    Antworten
  3. Spieler G.W.

    Der Trainer war ohne Zweifel der Beste den ich bisher hatte. Ich weiß nicht wer oder was die Verantwortlichen Personen da geritten hat.

    Mit dieser Meinung stehe ich mit Sicherheit nicht alleine da.

    Antworten
  4. Morr

    die a-jugend des vfb letztes jahr wäre auch mit jedem anderen trainer meister geworden. der trainer hält wirklich zuviel von sich, sollte mehr an sich arbeiten

    Antworten
  5. Zuschauer 2

    Das Traurige ist, dass Germania Weilbach trotz des sportlichen Erfolgs der letzten Jahre bis heute leider immer ein kleiner „Dorfverein“ geblieben ist. Man ist dort nicht bereit auf neue Ideen eines neune Übungsleiters einzugehen getreu dem Motto „Was der bauer nicht kennt frisst er nicht“ .. zu viele leute die keine ahnung haben mischen sich dort in sportliche Belange ein..so war es leider schon immer und traurigerweise sieht man jetzt, dass es bis heute so geblieben ist…man hätte von einem Scheitern reden können, wenn es nach der Vorrunde immer noch so düster ausgesehen hätte wie jetzt, denn dass eine neue und vor allem so junge Mannschaft Zeit braucht war jedem klar!! Was haben sich die „Verantwortlichen“ erwartet ??

    Naja der MTK hat was zu lachen und viellleicht geschieht ja doch irgendwann das „Unmögliche“ und bestimmte leute in verantwortlichen Positionen fangen an sich selbst und besonders ihren Fußballsachverstand zu hinterfragen :)

    Antworten
  6. Huntee

    dieser trainer über den ihr lästert, hat eine gute philosophie des fußballs. das man ihn vorzeitig gekündigt hat und ihn keine chance gegeben hat, ist echt lächerlich. vorallem weil er letzes jahr als trainer großen erfolg gefeirt hat.

    Antworten
  7. Spieler

    Liebe Herren „des VfB“,
    wenn sie sich die Meinung der Spieler einholen bekommen sie überwiegend das gleiche zu hören. Das lustige daran ist, sie wissen das.
    Also viel Vergügen beim Kommentare schreiben.

    Antworten
  8. Sirach

    Was sich hier manche Leute erlauben über einen Trainer zu urteilen, dessen Qualifikationen ihnen anscheinend zu 0% bekannt sind.
    Erst informieren, dann urteilen.

    Antworten
  9. jiggo123

    Darüber kann ich nur lachen… Dieser arrogante Trainer, der meint einen auf Mourinho zu machen, ist gescheitert. Selbst dran Schuld, wenn man zuviel von sich hält. Er sollte lieber nochmal bei den Bambinis anfangen :)

    Antworten
  10. Jens R

    sollen den Andy Juncker nehmen.
    Hat damals in der Weilbacher Jugend gute Arbeit geleistet
    und war ja auch bei den Senioren in Rödelheim und Eschborn
    recht erfolgreich.

    Antworten
  11. Torgefluester

    dieser trainer wird nie eine aktive mannschaft trainieren können. oder er muß lernen umzudenken. das wird aber sehr schwer werden, dafür ist er zu selbstherrlich.

    Antworten
  12. Alt Star

    Es war eine frage der Zeit…es deutete vieles darauf hin.
    Die vielen Abgänge,die unglückliche Wahl des neuen Trainers,eine 2 Mannschaft die man wohl vernachlässigte…nur einige Punkte…

    Ich bin auf den Nachfolger gespannt….auch was sich nun im „Umfeld“ tut…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)