A-Liga: Leichte Aufgaben für das Spitzentrio

In der Kreisliga A steht das Spitzentrio am Sonntag for lösbaren Aufgaben: Die ersten Drei treffen auf die letzten Drei. Den Anfang macht im 12.45 Uhr Spitzenreiter Alemannia Nied beim Vorletzten VfB Unterliederbach II. Alles andere als ein deutlicher Sieg der mit Abstand torgefährlichsten Mannschaft aus der A-Liga beim Absteiger wäre ein Überraschung.

Eine Viertelstunde später, um 13 Uhr, gastiert die DJK Hattersheim beim SV Zeilsheim II. Die Hattersheimer stellen die beste Abwehr der Liga. Es ist kaum davon auszugehen, dass die Zeilsheimer, die momentan Drittletzter in der Tabelle sind, die Defensive des Tabellenzweiten so oft bezwingen kann, um die Gäste zu gefährden.

Der Tabellendritte SG Wildsachsen muss wiederum eine Viertelstunde später, um 13.15 Uhr, beim Schlusslicht Germania Weilbach II ran. Auch in dieser Partie sind die Favoritenrollen klar verteilt.

Geben sich die Spitzenteams der A-Liga am Sonntag keine Blöße oder stolpert doch eine Mannschaft bei einem der Kellerkinder? Lassen wir uns überraschen...

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)