A-Liga: Der SV Flörsheim empfängt Germania Weilbach II zum Derby

In der Kreisliga A steigt am Sonntag ein ganz heißes Nachbarschaftsduell: Der SV Flörsheim erwartet nämlich die zweite Mannschaft von Germania Weilbach. Ein Derbys, das immer reichlich Spannung verspricht, denn wer verliert schon gerne gegen den direkten Nachbar. Man darf gespannt sein, wer im diesem brisanten Derby die Nerven besser im Griff hat…

Die Weilbacher wollen den Keller endlich verlassen und als Schlusslicht die rote Laterne so schnell wie möglich abgeben. Aber auch die Flörsheimer benötigen dringend die Punkte, um nicht wieder in die Abstiegszone abzurutschen.

2 Kommentare für “A-Liga: Der SV Flörsheim empfängt Germania Weilbach II zum Derby”

  1. Thomas Probst

    SV09 Flörsheim empfang Germania Weilbach II zum Derby
    Beim gestrigen Spiel zeigte sich wieder welche eigene Gesetze Derbys und Spiele gegen Tabellenletzte haben. Germania Weilbach II kam mit einer sehr jungen Mannschaft angereist, im Tor ein A- Jugendspieler und auch sonst einige A- Jugendspieler. Der SV09 Flörsheim mit der älteren, ehrfahrener Mannschaft,.Das Spiel am Anfang etwas ruhig, abtastend, keine wirklichen Chancen. Weilbach beherzter, ergriff sich als erste Mannschaft das Leder und startete auf das Flörsheimer Tor, was erfolglos blieb. Von da an spielten die Nullneuner, erkämpften sich einige Chancen, die aber am überragenden Tormann scheiterten.
    Flörsheim in der 1. Halbzeit mit mehr Ballbesitz und Chancen, die Weibacher frescher und bissiger und immer über den ehemaligen Nullneuner Julian Becker gefährlich. In der 2. Halbzeit das gleiche Spiel, Flörsheim Ballführend, gefährlich aber ohne letzte Konsequenz. Weilbach Konterstark auf rechts und in der 70 Minute durch Julien Becker erfolgreich im Abschluss. Die Nullneuner nach Anpfiff wieder stark und mit Chancen und in der 75 Minute durch Özkan Alik ebenfalls erfolgreich. in der 80 minute gelb-rot für M. Ahmadi in der sonst fairen Partie. Die Blauen auch mit einem Spieler weniger, spielführend aber am Weilbacher Torwart Philipp Raich scheiternd. Mein Fazit: Zwei überragende Tormänner, jung gegen routiniert= unentschieden. Germania Weilbach II kein Absteiger

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)