Gruppenliga: Türk Hattersheim schlägt Germania Schwanheim

In einem Nachholspiel der Gruppenliga Wiesbaden triumphierte Türk Hattersheim am Mittwochabend zu Hause verdient mit 4:1 (1:1) im Derby über Germania Schwanheim. Ein verdienter Sieg beim Debüt des neuen Trainers Ali Öztekin. Den Führungstreffer von Santo Filipelli glich Jens Bretthauer noch zum 1:1 für Schwanheim aus. Im zweiten Abschnitt stellte Yunus Akcakaya mit zwei Treffern die Weichen aber auf Sieg für die Gastgeber. Hakim Elouardani traf kurz vor Schluss noch zum 4:1-Endstand. Türk Hattersheim ist damit auf dem besten Weg, die Abstiegszone zu verlassen. Wenn nun auch noch die drei Punkte aus dem abgebrochenen Spiel gegen Mesopotamien Wiesbaden hinzukommen, haben die Hattersheimer neun Zähler auf ihrem Konto. Und am Sonntag wartet mit Frauenstein eine ebenfalls lösbare Aufgabe. Schwanheim bleibt dagegen Zehnter und verpasste durch die Niederlage den Sprung auf Rang sechs. Am Sonntag muss die Mannschaft von Trainer Andreas Schreier nun beim heimstarken SV Wallrabenstein antreten.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)