Klare Angelegenheit für Germania Enkheim; Im Derby gegen die SG Westend schießt sich der Siebte der Gruppenliga West fürs Pokalfinale ein

Mit einem 4:1-Heimsieg ließ Germania Enkheim mit Blick auf das Krombacher-Kreispokalfinale gegen den FV Hausen (morgen, 20 Uhr) die Muskeln spielen.Kevin Naumann schaffte in den Minuten 15., 28. und 44. einen lupenreinen Hattrick und sorgte mit seinen drei Toren schnell für klare Verhältnisse.

Die krisengebeutelten Gäste hatten dem Angriffswirbel von Kevin Naumann nur wenig entgegenzusetzen. Hakim Azougagh verkürzte vom Strafstoßpunkt aus nach dem Seitenwechsel zwar auf 1:3 (70. ), Moritz Lange stellte den alten Abstand aber schnell wieder her und sorgte mit seinem Tor zum 4:1 auch für den Endstand (78.).

Nun steht das Kreispokalfinale gegen den Tabellenzweiten der Kreisoberliga an. Der FV Hausen schoss sich im Heimspiel gegen Concordia Eschersheim mit einem 5:1 ebenfalls war.

 

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)